Google+ KuneCoco
BlogWer bloggt hier?LieblingsbloggerProjekt ADADImpressumDatenschutz

Dienstag, 21. Oktober 2014

Themensalat Oktober

Wie schon letzten Monat, gibt es auch im Oktober einen kleinen Post, mit allen möglichen kleinen Themenfetzen, die für sich gesehen keinen eigenen Post wert sind. :D



Puh, was war das letzte Woche für ein Wochenende! Schon seit meiner Kindheit gehe ich jedes Jahr auf die Frankfurter Buchmesse. In den letzten Jahren war ich meist nur einen Tag dort (vor allem, um die Deutsche Cosplay Meisterschaft anzuschauen), aber dieses Jahr hatte ich mal wieder Lust, mehr von dem ganzen Wahnsinn zu sehen. Daher hieß es für mich dieses Jahr: sowohl am Samstag als auch am Sonntag Messewahnsinn. <3



Da dieses Jahr Finnland als Gastland da war, waren überall Mumins zu sehen. Kennt ihr die noch? Man konnte sich mit dem Plüschi hier fotografieren lassen und nahm so an einem Gewinnspiel teil – das haben wir uns natürlich nicht entgehen lassen. xD


Vor einiger Zeit hab ich euch ja vom Start Up-Wettbewerb "Generation D" und unserem Beitrag STELP – Students help berichtet. Leider sind wir nicht ins Finale gekommen... Ich bin zwar natürlich enttäuscht, aber das heißt ja nicht, dass wir unser Projekt aufgeben. Wir arbeiten weiter an unserer Idee und wenn es wieder etwas zu berichten gibt, hört ihr natürlich davon. Und wenn ihr einen Programmierer kennt, der mit ins Gründungsteam will: meldet euch. xD


Wie ihr seht hab ich schon wieder am Design herumgeschraubt. Ich konnte den dunklen Hintergrund einfach nicht mehr sehen. Das Menü ist nun ganz nach oben gewandert, so konnte einiges aus der Sidebar verschwinden. Mein Header durfte allerdings bleiben, mein KuneCoco-Schweinchen gefällt mir einfach zu gut. :)



Die größte Veränderung ist wohl der Slider, der nun meine drei Lieblingsposts anzeigt. Da werde ich immer mal wieder wechseln. :) Neu ist auch der "back to top"-Button – so hat das ewige Scrollen ein Ende. Außerdem hab ich versucht, meine Sidebar ein bisschen aufzuräumen, leider kann ich mich von so gut wie gar nichts trennen, sodass nur einiges in den Footer gewandert ist. Vielleicht probiere ich in der nächsten Zeit mal ein bisschen mit der Anordnung rum...

 

Simone hat kürzlich auf ihrem Blog 11 Fragen gestellt – da mach ich doch direkt mit. :D Wer Lust hat, kann die Fragen ebenfalls beantworten.

1. Bist du ein Sommer- oder eher ein Winterkind?
Absolut ein Sommerkind! Mir kann es gar nicht warm genug sein. Frieren mag ich nicht.

2. Welches Reiseziel steht ganz oben auf deiner Reisewunschliste?
Ich will seit Jahren unbedingt mal nach Japan! Aber auch nach Taiwan will ich unbedingt noch ein, zwei, drei,... mal – es war so wunderbar dort!

3. Pflegst du liebevoll deine Zimmerpflanzen oder geht bei dir sogar der genügsamste Kaktus ein?
Ich bin leider nicht mit einem grünen Daumen gesegnet, ganz im Gegenteil... Bei mir hält es keine Pflanze allzu lange aus. Dafür ist Manu zuständig.

4. Wie würdest du gerne wohnen? Haus oder Wohnung? Mit Balkon oder Garten?
Hm, irgendwann natürlich schon in einem Haus und unbedingt mit Garten! Wo sollen denn sonst all meine Schweine wohnen?

5. Was ist dein Lebens-Motto?
As time goes on you'll understand. What lasts, lasts; what doesn't, doesn't. Time solves most things. And what time can't solve, you have to solve yourself.
Zugegebener Maßen hab ich kein Motto, aber ich hab viele, viele Lieblingszitate aus tollen Büchern und das hier ist eines davon. (Dies ist aus "Dance, Dance, Dance" von Haruki Murakami)

6. Welche Eigenschaft magst du gar nicht an dir und welche findest du am besten?
Ich gehe unheimlich schnell in die Luft: von 0 auf 180 in Lichtgeschwindigkeit. Das ist eher nicht so optimal. Was ich aber an mir mag... hm... ich nehm vieles nicht so Ernst (auch mich selbst nicht) und das hilft doch meist ungemein, finde ich.

7. Was wünscht du dir im Bezug auf das Bloggen?
 Was ich mir wünsche.... dass mir das Bloggen noch lange so viel Spaß macht wie jetzt und ich endlich mal mit einem Bloglayout für längere Zeit zufrieden bin.

8. Lieber Kochen oder Backen? Oder gar nichts?
Wenn, dann backe ich lieber! Allerdings kam ich schon viel zu lange nicht mehr dazu... Dabei steht noch so einiges auf meiner Back-Liste!

9. Was ist dein bestes Beauty Geheimnis?
Oh weh, ich hab mit Beauty so wenig am Hut. xD Weiß nicht... viel schlafen?

10. Auf was kannst du einfach nicht verzichten?
Auf den Blick auf mein Smartphone.... Schrecklich, ich weiß!

11. Arbeitest du in deinem Traumberuf?
Mein Traumberuf wäre wohl Katzen- und Schweineschmuser. Da ich bisher aber noch niemanden gefunden habe, der mich dafür bezahlen will, bin ich mit meinem aktuellen Beruf doch ganz zufrieden. :D

Mittwoch, 15. Oktober 2014

Bloggerinterview - 5 Fragen an Lena von Bambi does.

Ich hab mir da mal was überlegt. In der nächsten Zeit möchte ich gern ein paar Blogger interviewen und euch dann hier auf KuneCoco die Antworten und auch die Blogs der Interviewten präsentieren. Eine erweiterte Blogvorstellung sozusagen. Es gibt so viele tolle Blogs in den Weiten des Internets, die ich gerne lese.

Vor einiger Zeit hab ich mal begonnen, einige meiner Favoriten auf meiner "Lieblingsblogger"-Seite aufzuführen, jedoch war diese Liste nie vollständig und ich bin auch nicht zufrieden gewesen mit der Präsentation. Und weil es doch auch immer interessant ist, ein bisschen was zu dem Blogger zu erfahren, probiere ich mich nun hieran.



Und wir starten mit dem Beauty-Blog Bambi does. von Lena. Warum ich ihren Blog mag? Eigentlich hab ich ja mit Beautythemen nicht so viel am Hut. Mein Schminkprogramm ist langweilig und seit Jahren gleich. Allerdings hat Lena eine tolle und witzige Art zu schreiben und macht noch dazu tolle und liebevoll inszenierte Fotos zu ihren Posts. Ab und an erzählt sie auch was aus ihrem Alltag, von ihren Reisen oder schminkt krasse Themen-Looks, die vielleicht nicht alltagstauglich sind, dafür aber verdammt gut aussehen! Und nicht zu vergessen hat sie Piercings und viele Tattoos und darauf steh ich einfach total. xD

Nun aber genug gequatscht und kommen wir zu meinen Fragen und Lenas Antworten. :)



 


1. Was ist dein persönlicher Lieblingspost auf deinem Blog (und warum)?

Ich mag meinen Sammel-Beitrag zu den dunklen Lippenstiften, die ich besitze. Nicht wegen des Beitrags an sich, sondern wegen dem, was dahinter steckt – gesammelte Reviews zu meinen dunklen Schätzchen. Klar, auch eigennützig, denn so habe ich immer den Überblick :) .



Ein All Time Favorite ist außerdem mein Nixen Halloween Makeup. Ich bin einfach ein bisschen stolz auf die Fotos, denn es ist gar nicht so einach, allein unter der Dusche zu fotografieren. :D




2. Gibt es etwas, worüber du niemals bloggen würdest? Und im Gegensatz dazu: gibt es etwas, worüber du noch unbedingt bloggen willst?

Na, das Übliche. Zu private und intime Dinge haben auf meinem Blog nichts zu suchen. Die Grenze ist dabei natürlich subjektiv, einigen Menschen ist es schon zu privat ihr Gesicht im öffentlichen Internet preis zu geben, andere sinnieren frei über Sextoy-Vorlieben.

Thematisch will ich im Dunstkreis meiner Interessen bleiben, was auf einem ausgeschriebenen Beautyblog nun mal hauptsächlich Schmink-Zeug ist. Ich mag es aber auch mal davon abzuweichen – in letzter Zeit allerdings leider viel zu wenig.


Was ich gerne – nicht unbedingt – mal machen würde, ausführliche Reviews zu jedem meiner Harvest Moon und Rune Factory Spielen :D . Aber dazu fehlt die Zeit und über die Herangehensweise müsste ich mir auch nochmal Gedanken machen. Ich glaube meine reinen Beauty-Leser würde die Hände über den Kopf zusammen schlagen :D haha. Vielleicht sollte ich dafür einen anderen Blog gründen. Einen RPG-/Japano-Game Blog für/von Casual Gamern? Hat das Zukunft? XD


3. Wie bereitest du einen Post vor? Erst der Text? Zuerst die Fotos? Oder tippst du wild drauflos? Planst du deine Posts im Voraus?

Ich habe da keine Routine und ich plane auch keine Posts vor. Meistens ist es aber so, dass ich zuerst die Fotos mache und dann den Text schreibe, was mir meistens viel schwerer fällt. In der Regel stecken all in all 5 – 6 Arbeit Stunden in einem Beitrag.



4. Was würdest du an deinem Blog gern verbessern/ausbauen?

Technisch bin ich seit dem Umzug zu WordPress sehr zufrieden, zum Glück habe ich da jemanden, der sich auskennt und mein Design umgesetzt hat.

Ich würde gern die Fotoqualität optimieren und eventuell die Post-Frequenz erhöhen. Bei ersterem wäre ein professionelleres Lichtsetting nötig (oder überhaupt eins ^^) , grade in der dunklen Jahreszeit finde ich es schade, nur auf das Licht am Wochenende angewiesen zu sein, man ist so unflexibel.




5. Was ist der beste Tipp, den du in Bezug auf das Bloggen jemals gelesen hast?

Hm, ich weiß gar nicht genau. Man liest ja vieles und oft das selbe Zeug, alles nicht unwahr oder schlecht, allerdings ist der wichtigste /und ausgelutschteste/ Tipp in meinen Augen, dass man sich selbst treu bleiben sollte und seinen Blog nicht für zweimarkfuffzig an einen SEO-Heini verkauft. Das ist überhaupt was, was mir immer mehr Bauchschmerzen macht, die massenhafte und unreflektierte Nutzung von Blogs als Marktfläche, grade im Beauty- und Modebereich.




 

Danke an Lena für's spontane Mitmachen! Wie oft und in welcher Regelmäßigkeit ich mit dieser Reihe weitermache, wird sich in nächster Zeit zeigen. Ich hoffe, euch hat's gefallen und ich konnte euch ein bisschen neugierig machen. :)

Freitag, 10. Oktober 2014

Schweinelovestory #13 ~ Schweineliebe unter der Haut

http://www.kunecoco.de/p/dsda.html
Ein Schweinetattoo. Es musste irgendwann kommen. Ich habs mir schon lange gewünscht, aber ich selbst konnte mir das eigentliche Motiv immer nie vorstellen. Im August bekam ich dann recht kurzfristig einen Termin bei der tollen Tätowiererin Madame Chän in Berlin und bin mit meiner liebsten Hannah hingedüst. Die Details meiner verrückten Tattoo-Berlin-Tour lass ich mal aus und komme gleich zum Wesentlichen.



Als mein neues Tattoo abgeheilt war, wollte ich es natürlich den beiden Schweins präsentieren – logisch. Allerdings waren die beiden nicht so begeistert davon, wie ich es mir vorgestellt hatte. Mein Bestechungs-Apfel schien da für Bruno merklich interessanter zu sein!



Auch Sammi schenkte dem Rasen mehr Aufmerksamkeit als mir. Er ist ganz schön dünn, im Gegensatz zum dicken Bruno. :( Altes Schwein. Sammi ist dieses Jahr übrigens schon 11 Jahre alt! <3



Kurz angegrunzt hat der kleine Sammi das Schweinchen auf meinem Arm dann doch nochmal. :D Ich werte das als große Zustimmung und Begeisterung, sagt was ihr wollt!



Bruno hat sich derweil wieder seiner Lieblingsbeschäftigung zugewandt. Als wär er nicht schon dick genug! 

 
Ich weiß, viele werden jetzt den Kopf schütteln: ein Schweinetattoo?? Aber mir macht das gar nichts, denn für mich hat es eine wundervolle Bedeutung. :)

Oh man, der letzte Teil der Schweinelovestory ist über ein Jahr her! Glaubt man das? Ich nehm mir vor, wieder regelmäßig über die beiden zu schreiben. :)