Menü
Cringeflix – Netflix Gold aus Fernost #3

Cringeflix – Netflix Gold aus Fernost #3


Ich empfehle hier zwar ausschließlich Serien auf Netflix, diese Empfehlung ist jedoch keine beauftragte Werbung. Ich erhalte leider kein Geld dafür, dass ich mir diese Serien angeschaut habe und dir nun weiterempfehle. Ja, ich tue dies tatsächlich freiwillig. Und ich schäme mich für nix.

Sechs Monate später gibt es schon einen neuen Teil der allseits beliebten Cringeflix-Reihe. Die Geschichte hier nimmt Fahrt auf, Freunde!

KuneCoco - Cringeflix

Spaß beiseite. Meine „Watched“-Liste wird länger und länger und bevor ich all diese Netflix-Perlen wieder vergesse, möchte ich sie hier für uns alle einmal festhalten. Und vielleicht bist du ja gerade verzweifelt auf der Suche nach cringeworthy Nachschub. Und ja, da hab ich mal wieder drei Serien parat, die für den ein oder anderen heiteren Netflixabend sorgen können.

 

A Love so Beautiful

致我们单纯的小美好
Hier findest du „A Love so Beautiful“ direkt auf Netflix.

KuneCoco - Cringeflix – A Love So Beautiful

Produktionsjahr: 2017
Sprache: chinesisch
Anzahl der Folgen: 24 in 1 Staffel

Worum geht’s? Chen Xiaoxi und Jiang Chen sind seit Kindesbeinen an Nachbarn und gehen natürlich auf die gleiche Schule. Chen Xiaoxi (die übrigens von Shen Yue gespielt wird, die auch in Meteor Garden die weibliche Hauptrolle darstellt) ist ein fröhliches Mädchen und (natürlich) unsterblich in den unterkühlten Chen Xiaoxi verliebt, der ihre Liebe jedoch alles andere als erwidert. Gemeinsam mit ihren Freunden Wu Bo Song (der unglücklich in Chen Xiaoxi verliebt ist), Lu Yang (der Klassenclown) und Lin Jing Xiao (Chen Xiaoxis sehr hübsche beste Freundin) begleiten wir sie in den 24 Folgen der Serie auf ihrem Weg zum Erwachsen werden.

Warum solltest du A Love so Beautiful schauen? Diese Serie war so… strange? Die ersten 19 Folgen plätschert sie fast ein bisschen lame daher. Bisschen Love Triangle hier, bisschen cringy Fremdschämen da, aber immer mit Witz und angenehmen Charakteren. Ab Folge 19 nimmt die Serie durch einen Zeitsprung dann nochmal richtig Fahrt auf und endet sehr cringewürdig mit einer Hochzeit. War ja klar. 8/10 Cringepunkte.

Meine allererste Liebe

첫사랑은 처음이라서 
Hier findest du „Meine allererste Liebe“ direkt auf Netflix.

KuneCoco - Cringeflix – Meine allererste Liebe

Produktionsjahr: 2019
Sprache: koreanisch
Anzahl der Folgen: 16 in 2 Staffel

Worum geht’s? Yun Tae-O entstammt einer reichen Familie und zieht in das Haus seines Großvaters. Sein Vater ist nicht begeistert, stimmt jedoch unter der Bedingung zu, dass er keine Frauen mit nach Hause bringe. Wahrscheinlich ahnt ihr es: Genau das passiert. Insgesamt ziehen fast zeitgleich drei Freunde von Yun Tae-O ein, aus den unterschiedlichsten Gründen: Die Wohnung seiner Kindergartenfreundin Han Song-i wird gepfändet. Eine andere Freundin, O Ga-rin, ist die Erbin einer reichen Familie und flieht schließlich aus dem Wunsch heraus, selbstständig zu werden. Choe Hun ist der letzte Hausgast: Er wird nach einem Streit von seinem Vater vor die Tür gesetzt. Alle drei suchen Zuflucht bei Yun Tae-O und das chaotische Zusammenleben beginnt.

Warum solltest du Meine allererste Liebe schauen? Wie so häufig bei Fortsetzungen: Die erste Staffel war stärker als die zweite mit ihrem sehr hervorsehbaren Ende und viel zu vielen Klischees. Nichtsdestotrotz haben mich vor allem die unfassbar witzigen Szenen zwischen Choe Hun und O Ga-rin bei der Stange gehalten, die so herrlich abstrus waren. 7/10 Cringepunkte.

Love Bus – Reise durch Asien

あいのり– Kurze Zusammenfassung
Hier findest du „Love Bus“ direkt auf Netflix.

KuneCoco - Cringeflix – Ainori Love Wagon

Produktionsjahr: 2017
Sprache: japanisch
Anzahl der Folgen: 44 in 2 Staffel


Worum geht’s? Sieben Menschen auf der Suche nach der Großen Liebe – in einem rosa Bus auf der Fahrt durch Asien. Was kann da schon schiefgehen? Reality TV vom feinsten schlimmsten. Das Prinzip dieser Reality Serie ist schnell erklärt: Vier Männer und drei Frauen reisen im Lovebus durch verschiedene asiatische Länder und lernen sich so kennen. Springt bei irgendwem der Funke über, kann sich der Teilnehmer beim Lovebus-Fahrer zwei Rückflugtickets holen und muss dann seinem Angebeteten oder seiner Angebeteten die Liebe gestehen. Beruht die Zuneigung auf Gegenseitigkeit, fliegen beide zurück nach Japan. Ist die Antwort jedoch nein, muss der Teilnehmer, der seine Liebe gestanden hat, alleine nach Hause fliegen. Sobald jemand ausscheidet, kommt ein neuer Kandidat ins Spiel.

Warum solltest du Love Bus schauen? Puh, das war selbst mir fast schon zu hart cringy. Die Teilnehmer an sich sind schon zum fremdschämen und dazu kommen die teils sehr biestigen Kommentare der drei „Hosts“ der Show, die immer wieder eingeblendet werden. PUH. 10/10 Cringepunkte

1 Kommentar

  1. 2 Wochen vor

    Die ersten beiden habe ich auch gesehen, wobei bei zweiten nur die 1. Staffel.
    Ich kann dir in jedem Fall noch W empfehlen und…moment, ich muss überlegen… was habe ich zuletzt geschaut… ööööhm….
    „Because this is my first life“ war süß und „Extry Ordinary You“, die habe ich auch weg gesuchtet.
    Bei „Love Alarm“ warte ich auf eine zweite Staffel.
    Auch nett „Unerwiederte Liebe“ und „I hear you“.
    Als Letztes habe ich jetzt „Temped“ geschaut und gucke mich gerade durch „Prince of Tennis“, wenn ich mal abends alleine auf dem Sofa hocke *lach*

author image

Wer schreibt hier?

Ich bin Jenni, 30, mag Schweine und wohne zusammen mit meinen beiden frechen Katern, den Schnurrberts, seit einigen Jahren im schönen Düsseldorf. Hier auf KuneCoco blogge ich seit 2012.

Hier findest du mich auch:


Mehr über Jenni