Menü
Cringeflix – Netflix Gold aus Fernost #1

Cringeflix – Netflix Gold aus Fernost #1


Ich empfehle hier zwar ausschließlich Serien auf Netflix, diese Empfehlung ist jedoch keine beauftragte Werbung. Ich erhalte leider kein Geld dafür, dass ich mir diese Serien angeschaut habe und dir nun weiterempfehle. Ja, ich tue dies tatsächlich freiwillig. Und ich schäme mich für nix.

Du glaubst, du hast Netflix schon leergeschaut, das Wochenende steht an und bei den aktuellen ??? TOP Temperaturen ??? willst du nicht draußen am See, sondern lieber im abgedunkelten Zimmer sitzen und eine neue Serie bingen? Deine Gebete wurden erhört, hier bin ich und zeige dir wunderbare asiatische Serien, die man meiner Meinung nach unbedingt sehen sollte. Oder zumindest mal reinschauen.

KuneCoco - Cringeflix

In regelmäßig unregelmäßigen Abständen bekommst du von mir nun Empfehlungen aus der Welt der asiatischen Serien auf Netflix. Sind all diese Serien DER ABSOLUTE HAMMER und meisterhafte Serienhighlights? Sicherlich nicht. Aber wenn auch du ein Herz für Trash und Schund hast, dann findest du sicherlich das ein oder andere Juwel.

  • Meteor Garden

Remake des taiwanesischen Originals von 2001. Basiert auf dem Shojo Manga Hana Yori Dango (Boys Over Flowers) von Yoko Kamio. Hier findest du Meteor Garden direkt auf Netflix.

Meteor Garden Illustration
Erscheinungsjahr: 2018
Sprache: chinesisch
Anzahl der Folgen: 49 in 1 Staffel
Worum geht’s? Die eher durchschnittliche Dong Shan Cai kommt an die angesehenste Universität des Landes und trifft dort natürlich fast sofort auf die berüchtigte Bubenbande F4, eine Gruppe reicher, sehr hotter Elitestudenten. Besonders mit Daoming Si , dem Anführer der F4-Gruppe, gerät die tollpatschige, aber natürlich sehr süße Shan Cai immer wieder aneinander. Trotzdem freundet sie sich mit der Zeit mit allen F4-Boys an und zusammen mit ein bisschen Liebeschaos ist die Serie dann auch schon perfekt.
Warum solltest du Meteor Garden schauen? Die schamlosesten Produktplatzierungen, die ich jemals gesehen habe, schlechte Animationen und wirklich harte cringy Momente, die dir die (Fremd-)Schamesröte ins Gesicht treiben. Ich liebe diese Serie. Schau sie. Du wirst es nicht bereuen.  13/10 cringe, will binge again.

  • Good Morning Call
Good Morning Call IllustrationErscheinungsjahr: 2016
Sprache: japanisch
Anzahl der Folgen: 27 in 2 Staffeln

Teenie-Romantik basierend auf dem gleichnamigen Manga von Yue Takasuka. Hier findest du Good Morning Call direkt auf Netflix.

Worum geht’s? Highschool-Schülerin Nao zieht in ihre erste eigene Wohnung – in der durch einen blöden Fehler irgendwie aber auch ihr heißer, sehr beliebter, aber recht eigenbrödlerischer Mitschüler Uehara ebenfalls Mieter ist. Die Lösung? Es gibt nur einen Weg. Natürlich wohnen beide nun heimlich zusammen, niemand darf es erfahren und es kommt, wie es kommen muss.
Warum solltest du Good Morning Call schauen? Noch bevor ich gelesen hatte, dass die Serie auf einem Manga basiert, wusste ich es. Soundeffekte, Kameraeinstellungen, Erzählweise… Es ist wie aus einem Manga entsprungen. Weil es halt auch auf einem Manga basiert lel schau an
9/10 Cringe.

  • Hello, my Twenties! Season 2
Hello, my Twenties! 2 Illustration
Erscheinungsjahr: 2017
Sprache: koreanisch
Anzahl der Folgen: 14 Folgen in 1 Staffel

Die erste Staffel ist nicht auf Netflix verfügbar, macht aber nix, daher direkt auf in Season 2 dieser koreanischen Slice-of-Life Serie! Hier findest du Hello, my Twenties! direkt auf Netflix.

Worum geht’s? Vier junge Frauen, Yoon Jun-myung, Jung Ye-eun, Song Ji-won, Yoo Eun-jae und Jo Eun, leben gemeinsam in einem Haus im Zentrum von Seoul und stellen sich den Widrigkeiten des Erwachsenenlebens.
Warum solltest du Hello, my Twenties! schauen? Um ehrlich zu sein: Erst dachte ich, ich hätte es mit einer locker fröhlichen Serie zu tun und PLÖTZLICH wurde es super dark und tiefgründig und griff einige schwierige Themen auf. Top Twist, 8/10 Cringe.

Der Titel dieser wundervollen, evtl weltverändernden neuen Rubrik entstand in freundlicher, twitterhafter Zusammenarbeit mit @scandalpants, @shaddric und @DanielRehn. (Twitter einfach beste)

1 Kommentar

  1. 3 Monaten vor

    Uhhh, was für eine tolle Sparte! 😀 Ich bin ja immer für Trash zu haben und nachdem ich vor einer Weile „Hentai Kamen“ 1&2 geschaut habe, mag ich ganz besonders asiatischen Trash. Ich muss mir die Serien auf deiner Liste unbedingt mal näher anschauen, aktuell bin ich aber noch mittendrin in meiner eigenen Trashserie: Memories of the Alhambra – koreanisches Action-Drama um ein AR-Spiel. Die Protagonistin ist permanent am Heulen. Cringe-Faktor 5/10!

    Liebe Grüße
    Tina

Wer schreibt hier?

Jenni Jenni, 29, hat einen Schweine-Tick und wohnt zusammen mit ihren beiden frechen Katern, den Schnurrberts, seit vier Jahren im schönen Düsseldorf. Schreibt hier auf KuneCoco seit 2012 über DIY und – natürlich – Schweine!
Mehr über Jenni