SLIDER

Das treiben die Schnurrberts allein daheim

KuneCoco • Das treiben die Schnurrberts allein daheim
{Werbung} Na, hast du dich schon gefragt, was aus dem "Schnurrberts allein daheim"-Projekt geworden ist, das ich hier im März gezeigt habe? Gimli und Mero sind ja Teil eines Projekts "Racker allein daheim". FELIX möchte nämlich herausfinden, was Katzen so treiben, wenn die Menschen das Haus verlassen. Um dem auf den Grund zu gehen, mussten natürlich Kameras her. Insgesamt vier Stück wurden bei mir aufgestellt und waren immer dann im Einsatz, wenn niemand zuhause war. Eine Woche lang wurde also alles aufgezeichnet, was die Schnurrberts so angestellt haben...

Und was soll ich sagen? Sie haben so einigen Schabernack getrieben! Ja, es wurde zwar auch viel geschlafen, aber eben auch ziemlich viel Unfug angestellt. Bestes Beispiel: Ich dachte, ich hätte eine Tüte mit Leckerlies gut versteckt, indem ich sie in den hintersten Winkel des Regals gelegt hatte. Nunja, was soll ich sagen. Ich war so naiv.

KuneCoco • Das treiben die Schnurrberts allein daheim • Screenshots
Die zwei Gangster arbeiten auch noch zusammen! Gimli hat sich die Leckerlies gekrallt und vom Regal geschubst – Mero knuspert sie genüsslich weg. Das nenne ich Arbeitsteilung. Und ich hab mich noch gewundert, wo die leeren Tüten (ja, Mehrzahl!) unter dem Schrank herkamen, haha. Übrigens habe ich noch etwas Neues über die beiden gelernt. Denn wenn ich daheim bin, steckt vor allem Mero immer ganz schön viel Prügel vom roten Teufel Gimli ein. Bisher tat Mero mir immer Leid deshalb. BIS ICH DIE AUSWERTUNG DER VIDEOS BEKAM! Denn das Experiment hat gezeigt: Kaum bin ich aus der Tür, ärgert Mero nämlich den armen Gimli. So ist das nämlich! Und wenn ich wieder da bin, tut er ganz unschuldig a lá "MAMI, GIMLI HAT MICH GEÄRGERT BITTE SCHMUS MICH UND GIB MIR GLEICH NOCH EIN LECKERLIE DAZU BITTE DANKE". Jaja Freundchen, damit ist es nun vorbei!

KuneCoco • Das treiben die Schnurrberts allein daheim • FELIX Racker allein daheim
Jetzt aber zum vielleicht besten Teil des Posts: Ich habe ein "Best of Schnurrberts"-Video dabei, in dem Mero und Gimli zeigen, was sie sonst noch so draufhaben. Also, außer Leckerlie-Tüten stehlen. Ich musste beim Anschauen ein paar Mal wirklich lachen, also so wirklich in echt. Und was bei Sekunde 20 geschah, brachte mich fast zum weinen. lol #nicetry

Insgesamt haben 32 Katzenhaushalte aus Deutschland und Österreich bei der Aktion mitgemacht. Ganze 56 Katzen wurden mit den Überwachungskameras beobachtet, um dem Geheimnis der Stubentiger auf den Grund zu gehen. Heraus kam, dass die Miezens wirklich ganz schön viel Zeit des Tages verschlafen: 57 Prozent nämlich. Hach, Katze müsste man sein. Das ist aber natürlich nicht alles. Es wird auch viel geklettert und getobt (und das vor allem auf den sonst verbotenen Esstischen ode Küchenzeilen!) oder sich fein säuberlich geputzt. Wann der Mensch nach Hause kommt, wissen viele Katzen übrigens ganz genau. Schon kurz vor der Heimkehr sind sie agiler und sind vermehrt in der Nähe der Haustür unterwegs. Das habe ich bei den Schnurrberts auch schon sehr oft bemerkt. Kommen Manu oder ich heim, sitzen sie schon erwartungsvoll auf der Kommode. Das ist doch ein Zeichen von Liebe, oder? ODER?

Das Experiment hat außerdem gezeigt, dass es bei mehren Miezen im Haushalt eine ausgeprägte Rangordnung gibt, die vor allem dann ausgefochten wird, wenn der Mensch nicht zuschaut. Außerdem gibt es unterschiedliche Lieblingsplätze, die alle einen anderen Zweck haben. Es gibt einen Lieblingsschlafplatz und einen Beobachtungsposten. Vor allem natürlich Kratzbäume oder Fensterbänke werden für den Aussichtsposten ausgewählt.

KuneCoco • Das treiben die Schnurrberts allein daheim • Schnurrberts-Rangelei
Im Best-of-Video aller Teilnehmer-Miezen gibt es noch ganz viele andere lustige Szenen zu sehen. Schau es dir unbedingt hier an! Außerdem gibt es auf der Seite auch noch einige Hintergrundinfos zum Experiment und Spannendes zum Thema Katzen allein zuhaus. Ab dem 28.07.2016 läuft auch noch ein 20-Sekunden-Spot in ausgewählten Kinos vor dem neuen Kinofilm PETS, bei dem ich nächste Woche bei der Premiere dabei sein darf. Woah, aufregend! Ich berichte natürlich, wie der Film so ist. Der Trailer verspricht ja schon mal einiges!

Auf der FELIX-Facebookseite gibt es in den nächsten Wochen noch weitere Videos zu sehen, die es nicht ins BEST-of-Video geschafft haben, aber trotzdem sehenswert sind. Vielleicht gibt es ja auch noch ein paar weitere Szenen der Schnurrberts? Abwarten, ich halte jedenfalls die Augen offen. Mein Fazit? Das Experiment war für mich megaspannend. Ich habe ein paar neue Seiten an den Schnurrberts kennengelernt und weiß jetzt zum Beispiel, dass der unschuldige Mero gar nicht so unschuldig ist, wie er immer tut. Auch der außergewöhnlich hohe Leckerlie-Verbrauch ist nun geklärt – und die kleine Mülldeponie unter dem Schrank.

Kommentare

  1. Huhuu, Jenny!

    Toll, ich bin ganz neidisch, dass Du ein ganzes Video bekommen hast. ��
    Wir durften beim zweiten Lauf ja auch dabei sein, bekommen aber keinen eigenen Zusammenschnitt.

    Ich freue mich trotzdem, jetzt kann ich endlich auch meinen Blogbeitrag zur Aktion fertig machen.
    Kleo ist mit im Best-Of-Video, jetzt weiß ich endlich wer die Leckerchen klaut! Bisher habe ich immer meine kleine Pummelfee Gaia im Verdacht gehabt, aber nein... Ich hab schon überlegt eine eigene Kamera zu kaufen um zu sehen was die beiden Kröten den ganzen Tag anstellen ��

    Ich bin mal gespannt wer es alles ins Kino schafft, ich freue mich schon auf den Film. Total cool, dass Du zur Premiere darfst. Ich wünsche Dir ganz viel Spaß!

    Liebste Grüße,

    Saskia

    AntwortenLöschen
  2. ooooh wie toll!!! Was für ein tolles Projekt :)
    Bin ganz neidisch :D

    lg Caro

    AntwortenLöschen
  3. Ich bin so neidisch, da hätte ich auch gern mitgemacht und gesehen, was meine Stinker so den Tag über treiben. Vielleicht stell ich mir selbst mal ne Cam auf :D

    AntwortenLöschen
  4. Das hat mir den Start in den Tag versüßt 😁 danke an deine Stubentiger!

    AntwortenLöschen
  5. Hahaha, das Modelbein, wunderschön! 😂

    AntwortenLöschen
  6. Soooo gut!! �� Go Gimli! Go Mero!

    AntwortenLöschen
  7. Sehr cool! Ich musste gerade mächtig lachen xD! Aber so klären sich Geheimnisse auf xD!!!!

    AntwortenLöschen
  8. Haha.. klasse! Ich hab schon auf die Videos gewartet. Zu süß ♥

    AntwortenLöschen
  9. Ach wie witzig. Echt mal spannend zu sehen, was Katzen so alleine zuhause treiben. Ich hätte nicht gedacht, dass das so aktiv zugeht. Witzig.
    Und PETS will ich auch unbedingt sehen!

    AntwortenLöschen

❤ www.KuneCoco.de ❤

Danke für deinen Kommentar!

© KuneCoco • Theme by Maira G.