SLIDER

DIY // Basic-Klamotten aufpimpen!

... oder: warum ich kein Modeblogger bin.

Ich bin ja ein großer Fan von Basics, "Trendteile" tummeln sich in meinem Kleiderschrank wenig bis gar keine. Schon immer bin ich klamottentechnisch eher der Jeans+Tshirt-Typ gewesen, in der Schule hab ich mir immer eingeredet, dass nur die wunderhübschesten Mädels "ein Recht" auf Stylo-Klamotten haben. Naja, soviel zu meinen krummen Gedankengängen! Aber heute solls mal wirklich mehr oder weniger um Mode gehen – eine Neuheit auf meinem Blog!



Am Wochenende hab ich mal wieder meinen Kleiderschrank ausgemistet und wollte mich eigentlich endlich mal von meinen drillionen langweiligen Basicteilen verabschieden. Doch dann dachte ich mir... warum gleich wegschmeißen? Vielleicht ist ja noch was zu retten. Und drei Shirts durften dann doch noch in meinem Schrank bleiben, denn die sind nun "officially pimped"!



Mein erstes "Opfer" war ein weißes Langarmshirt. Das hab ich gefühlt schon seit 100 Jahren und nie gern getragen. Vor allem die seltsamen Ärmel waren das Problem und naja... es ist halt die ultimative Langweiligkeit. Also Schnipp Schnapp ab und ein Tshirt draus gemacht. Die Knöpfe hab ich von meiner Oma geerbt und führe ihre Sammelleidenschaft seitdem brav weiter – Traditionen wollen gepflegt werden. Bevor ich Klamotten entsorge, schneide ich immer noch alle Knöpfe ab, denn man könnte sie ja mal gebrauchen. UND IHR SEHT: es stimmt!!



Ich sag euch... die Fotos zu machen war echt ein Krampf. Ich wollte die guten Stücke nicht nur fad an nem Bügel hängend präsentieren, sondern wollte richtig tolle Modemädchen-Fotos. Also hab ich den Liebsten in den Park mitgeschleppt und zum Fotografen ernannt. Allerdings haben wir uns abwechselnd geschämt und sind uns leicht möchtegernmäßig vorgekommen... Modemädchen, wie macht ihr das nur?



Dieses Top hab ich irgendwann mal geschenkt bekommen. Leider ist es megagroß, sodass ichs eigentlich immer nur zum Schlafen anhatte. Die Nieten, die ich verwendet habe, sind übrigens superpraktisch und einfach zum dranklipsen. Man braucht also keine Nietenzange oder so nen Quatsch. Einfach die kleinen Haken in den Stoff pieksen, an der Rückseite umbiegen und fertig!



Rockermäßig, oder? :D

Das letzte Basicteil war ein langweiliges, schwarzes Tshirt. Davon hab ich ungefähr eine Million im Schrank (ihr seht: ich übertreibe nie mit Zahlen!).





Die drei Ideen supereasy und ohne viel Aufwand nachzumachen... Vielleicht kriegt der ein oder andere ja auch Lust auf eine kleine "Aufpimpaktion" und ich konnte euch inspirieren. :)

Wer Lust auf noch mehr Inspiration hat, sich von Leuten, die wirklich Ahnung haben, mal zeigen lassen will, was gerade Trend ist und bald sein wird und auch gleich noch tolle Klamotten shoppen will, dem leg ich Fashionchick* ans Herz!

Welches meiner Ergebnisse gefällt euch denn am besten? Oder findet ihr alles blöd? XD Möbelt ihr alte Klamotten auch gern auf oder shoppt ihr lieber direkt neue?

Kommentare

  1. Das weiße Top mit den Nieten ist echt genial! Aber selbst als ehemaliger Cosplayer bezweifle ich, dass ich den Reißverschluß so ordentlich einnähen könnt. Oder überhaupt nähen xD

    AntwortenLöschen
  2. Wow, das mit der Spitze und das mit den Nieten find ich richtig klasse! :)
    Ich bin auch so der Jeans-Shirt-Typ, kaufe aber meistens schon Teile mit irgendeinem kleinen Blickfang, da ich zB leider absolut nicht nähen kann und daher da dann auch keine Möglichkeit hätte... aber deine Teilchen finde ich klasse (nur das mit den Knöpfen, da hätt ich die Knöpfe Ton in Ton genommen denk ich :) ) und sie stehen dir auch toll :)

    AntwortenLöschen
  3. Die sehen alle drei klasse aus! Ich find die Idee mit den Knöpfen von Oma sowas von süß! Auch das Nietenteil ist dir super gelungen.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  4. Das ist ja mal cool, dass du sowas kannst! Da bekomm ich richtig Lust mir eine Nähmaschine zuzulegen. Vor allem das schwarze Shirt mit der Spitze hinten gefällt mir super (und huch, du hast ja ein Tattoo :-))

    LG,
    Cookies

    AntwortenLöschen
  5. Richtig cool, Deine Klamotten und Ideen gefallen mir gut - da hab ich gleich Lust, meine eigenen Shirts auseinander zu nehmen, vor allem das mit dem Spitzenstoff find ich herrlich schön!
    Viele liebe Grüße!
    Alessa

    AntwortenLöschen
  6. Das mit der Spitze finde ich am schönsten *_*

    AntwortenLöschen
  7. oh toll Jenni!
    finde auch das letzte mit der Spitze am schönsten!
    Das erste ist auch toll!
    Das zweite gefällt mir nicht, da ich diese Reißverschlüsse hässlich finde XD aber die Idee ist toll!
    Wuhuu Jenni näht wieder =D und lässt sich fotografieren hihi

    AntwortenLöschen
  8. Wuhuu Jenni hat mal Modefotos on gestellt :D
    Ich mag vorallem das weiße Top mit dem Reißverschluss, sehr schnieke und noch nirgens so gesehn :D
    Trés chic :D
    Glg, Diana

    AntwortenLöschen

❤ www.KuneCoco.de ❤

Danke für deinen Kommentar!

© KuneCoco • Theme by Maira G.