DIY ~ 3 Ideen für Stickrahmen

Mal wieder ein DIY, yay! Das sind ja meine liebsten Posts, auch wenn es auch die sind, mit dem größten Arbeitsaufwand. Und heute hab ich sogar einen 3-in-1-Post für dich. Da fühlt man sich gleich, als wäre mehr drin, haha!

KuneCoco • DIY • 3 Ideen für Stickrahmen
Heute will ich dir drei Ideen zeigen, was du so mit Stickrahmen anstellen kannst. Vielleicht ist ja eine Idee für dich dabei?

1. Malen mit der Nähmaschine

Das nehme ich mir ja schon eine ganze Weile vor. Allerdings hab ich im Internet immer gelesen, dass man einen speziellen Nähfuß braucht und an seiner Maschine Sachen abschrauben muss und all so ein Zeugs. Da bin ich viel zu faul, um das einfach nur mal auszuprobieren. Muss doch auch anders gehen, oder?

KuneCoco • DIY • 3 Ideen für Stickrahmen • Malen mit der Nähmaschine
Ging es! Zuerst die Größe des Stickrahmens auf Papier übertragen, ein schönes, einfaches Motiv reinzeichnen und einige Stoffreste raussuchen. Nun paust du die Papierzeichnung am besten am Fenster auf dein (helles) Stoffstück ab, damit du gleich weißt, wo du nähen musst. Zusätzlich kannst du einige Stoffstücke, die "Highlights" der Zeichnung markieren sollen (bei mir also Herz und Fliege), grob zurechtschneiden und dann die Zeichnung auch darauf übertragen. Anschließend mit der Nähmaschine vorsichtig alle Outlines "nachmalen". Das kann und darf nicht hundertprozent akkurat aussehen. Nun den Stoff in den Stickrahmen einspannen und sich über das süße Bild freuen.

KuneCoco • DIY • 3 Ideen für Stickrahmen • Mit der Nähmaschine malen
Ja, ich hab das ganz normal mit meinem normalen Nähfuß genäht. Wenn ich mir so auf YouTube ansehe, wie schnell die Näherinnen mit diesen Freihand-Nähfüßen über den Stoff fliegen, dann hat das vielleicht ja doch so einen Sinn...

2. Schönen Stoff einspannen

Weißt du, wie lange dieser supersüße Schweinestoff schon in meiner Stoffkiste auf seine Bestimmung wartet? Weil er so unverschämt teuer war, habe ich nur ganz wenig davon gekauft (ich alter Geizhals). So wenig, dass es für nichts "Anständiges" gereicht hat. Dabei liegt die Lösung doch eigentlich so nah!

KuneCoco • DIY • 3 Ideen für Stickrahmen • Schönen Stoff einspannen
Supereasy und schnell gemacht – zack, einfach den Schweinchenstoff in den Stickrahmen gespannt. Hach, wieso bin ich da nur nicht schon viel früher drauf gekommen?


3. Illustrationen oder Fotos 

Hierzu hat mich Lisas Post zum Thema inspiriert. Vor einiger Zeit habe ich eine Stadtplan-Illustration von Taipei angefertigt. Doch seitdem liegt sie in den Irrungen und Wirrungen meiner Festplatte herum. Was eigentlich schade ist, denn ich mag die Illustration immernoch supergern! Und als hätte ich es damals schon geahnt, ist sie sogar schon rund – ha!

KuneCoco • DIY • 3 Ideen für Stickrahmen • Illustration mit Tshirt-Transferfolie einspannen
Gewünschtes Motiv, sei es ein Foto oder eine Illustration, spiegelverkehrt auf Tshirt-Transferfolie drucken, auf hellen Baumwollstoff bügeln und in den Stickrahmen einspannen. Den überschüssigen Stoff kannst du auch hier einfach abschneiden.

Nimm mich mit auf Pinterest:
KuneCoco • DIY • 3 Ideen für Stickrahmen mit Stoff

Kommentare:

  1. Variante 3 gefällt mir am besten, eine klasse Idee!

    Liebe Grüße ♥
    Rica von iivory beauty

    AntwortenLöschen
  2. Ich mag auh vor allem die dritte Variante, sehr schick!

    AntwortenLöschen
  3. coole Idee! :D Danke fürs Teilen! :)

    AntwortenLöschen
  4. Tolle Ideen! Und vor allem tolle Verwendung für deine wunderschöne Taipei-Karte! :)

    AntwortenLöschen
  5. Die Druck Idee gefällt mir so super gut <3. Kannte ich bisher gar nicht, was sich so alles schön verzieren lässt! Hamma wieder was gelernt, danke Jenni.
    Liebste Grüße
    Simone

    AntwortenLöschen
  6. Super süße Idee! Meine Schwester würde ausflippen bei dem Taipei Stickrahmen :D Sie liebt die Stadt auch :D

    AntwortenLöschen
  7. Jetzt muss ich doch glatt beim nächsten Heimaturlaub in Mamas Nähkisten wühlen :)

    AntwortenLöschen

❤ www.KuneCoco.de ❤

Danke für deinen Kommentar!

KuneCoco

KuneCoco
» Ich frage mich,
ob die Erinnerungen für uns Menschen
nicht der Kraftstoff sind, von dem wir leben?

Ob diese Erinnerungen wirklich wichtig sind oder nicht,
ist für das Weiterleben nicht von Bedeutung.
Sie sind nur Brennstoff. «

After Dark
(Haruki Murakami)

Kategorien

          
          
          

Snapchat @KuneCoco

Instagram @KuneCoco

Lieblingsposts



Blog Archive

KuneCoco. Powered by Blogger.