Menü
#naehdirwas Zwischenstand Juli 2019

#naehdirwas Zwischenstand Juli 2019


Zum neuen #naehdirwas-Thema hab ich leider noch nicht viel zu berichten. Unser Thema für August heißt „Coole Details: Rüschen, Volants, Schleifchen & mehr“. Ich glaube, das ist für mich das schwierigste Thema bisher. 😀 Generell tendiere ich dazu, ein Oberteil zu nähen. Vielleicht eine Bluse? Ein Schnittmuster hab ich jedoch noch nicht gefunden, dafür aber vielleicht schon einen passenden Stoff.

KuneCoco • #naehdirwas Zwischenstand Juli 2019

#NAEHDIRWAS 2019 – WIE KANN ICH MITMACHEN?

  • Melde dich für unseren #naehdirwas-Newsletter an, damit du alle zwei Monate an das neue Monatsthema erinnert wirst und dir dort alle Nähwerke zum abgeschlossenen Thema noch einmal genauer ansehen kannst.
  • Zeige uns nach einem Monat am 3. Sonntag des Monats deinen Zwischenstand, deine Stoffe, dein Schnittmuster, deine Pläne – wie weit du auch immer schon bist! Wir haben für den Zwischenstand immer ein paar Fragen vorbereitet, bei denen du gerne noch ein bisschen aus dem Nähkästchen plaudern darfst! Diese Fragen findest du ebenfalls im Newsletter – oder natürlich in unseren Zwischenstands-Postings.
  • Blogge nach zwei Monaten am 3. Sonntag über dein genähtes Werk und verlinke deinen Post bis zum 29. des Monats in unserer Linksammlung hier bei mir, bei Lisa oder bei Katha. (Du musst dich übrigens nur auf einem der Blogs eintragen, es wird überall die gleiche Linksammlung angezeigt.) Es kann ein reiner Outfitpost oder natürlich auch ein Tutorial zu deinem Werk sein! Natürlich freuen wir uns sehr, wenn du in deinem Post auch die Aktion verlinkst – danke! ♥
  • Nähe etwas für dich (also nicht für die beste Freundin, den Hund, deinen Gecko, deinen Großonkel oder das Töchterchen. Für dich. Tu dir was Gutes damit!) – und zwar ein Kleidungsstück oder ein Accessoire!
  • Egal ob du Profinäher oder Anfängerin bist: Es geht ums Selbermachen und den Spaß am Nähen. Wir lernen alle zusammen!
  • Präsentiere nur neu genähtes, bzw. Stücke, die auch erst im Zeitraum des entsprechenden #naehdirwas-Themas entstanden sind.
  • Und ganz wichtig: Jeder darf mitmachen. Und nein, du musst nicht jedes Mal teilnehmen. Nur, wenn du Lust auf ein bestimmtes Motto hast. Mehr Spaß macht es natürlich, sich jedes Mal der Herausforderung zu stellen!
  • Wenn du deine Werke auf Social Media teilst, vergiss nicht den #naehdirwas-Hashtag, damit wir dein Werk auch finden!

Falls du also einen Tipp für ein Schnittmuster für eine fesche Bluse mit nicen Details hast, die mit so einem Musterchaos ganz gut aussehen könnte: Ich bin sehr offen für Vorschläge. 😀 Und da ich sonst nichts zum #naehdirwas-Thema zu berichten habe, will ich lieber von einer anderen Begebenheit erzählen, haha!

Shoppingberatung: Jenni wird neu eingekleidet

Auf Instagram hab ich vor einiger Zeit schon erzählt, dass ich bei einer Farbberatung war. In meinen Highlights kannst du dir die ganze Story noch einmal anschauen, wenn du magst. Ich fand das Thema super interessant und hab dann auch direkt eine begleitete Shoppingtour zusammen mit der Farbberaterin gebucht. Dieser Shoppingtag fand dann am vergangenen Freitag statt.

Bevor es losging, habe ich mir eine Sache fest vorgenommen: Ich werde offen für die Vorschläge der Beraterin sein und alles einfach mal ausprobieren. Ich hatte noch nie einen wirklichen Stil, trage Klamotten immer jahrelang bis sie auseinanderfallen und kaufe selten neu. Nachdem ich Ende letztes Jahres dann aber mal mit der KonMari-Methode ordentlich ausgemistet hatte und sich gerade einfach allgemein so viel in meinem Leben verändert, wollte ich dann auch mal meinen Kleiderschrank angehen und „typgerechtere“ Kleidung finden, die (besser) zu mir passt.

Alles neu macht der… Juli

Nunja. Am Freitag war es dann also soweit. Ich traf mich mit der Farbberaterin in einem großen Kaufhaus hier in Düsseldorf und wir legten direkt los. Ich habe sie aussuchen lassen, bin dann mit einem riesigen Berg in die Umkleidekabine geschwankt und hab tausende Dinge anprobiert. Vor allem Kleidung, Farben und Muster, nach denen ich selbst niemals gegriffen hätte. Ich wollte Veränderung, ich bekam sie auch. Vor allem rot, orange und dunkelblau scheint mir zu stehen. Ich sage bewusst „scheint“, denn ich selbst sehe sowas einfach null. Ich hätte wahrscheinlich wieder zu meinen rosa Pastellfarben gegriffen und einen süßen Pünktchenrock mit einem witzigen Pokémon-Printshirt kombiniert. 😀 Aber gut, man wird ja älter und ich wollte auch einfach mal eine Fachmeinung hören.

Die 2,5 Stunden Shoppingzeit vergingen wie im Flug. Am Ende hatte ich eine riesige Auswahl an möglichen Hosen, Shirts, Blusen und Kleidern. Die Shoppingberaterin verabschiedete sich und ich lief mit meinen tausend Zettelchen an die Kasse, um die finalen Stücke auszuwählen. Schlussendlich ging ich dann mit sehr vielen neuen Teilen nach Hause – ich sag dir, so viel Kleidung hab ich noch nie gekauft.

Ziemlich anders, aber das war ja auch der Plan

Zuhause angekommen zog ich alles nochmal in gewohnter Umgebung an und kombinierte alle neuen Teile einmal untereinander und dann auch zu Klamotten, die sich bereits in meinem Schrank befanden. Generell fühlt sich alles ungewohnt an und überhaupt nicht nach mir, aber das ist wahrscheinlich einfach eine Gewohnheitssache. Bei vier der neuen Oberteilen hab ich mich Zuhause dann aber nochmal dagegen entschieden und hoffe, ich kann die nächste Woche wieder zurückbringen.

Nunja, das war mein Erlebnis mit einer Shoppingberatung. Zurück zum eigentlichen Thema dieses Posts, haha!

Hier kannst du wie immer deinen Zwischenstand verlinken. Ganz egal, wie weit du mit deinen Planungen schon bist. 🙂
#naehdirwas Logo

You are invited to the Inlinkz link party!

Click here to enter


2 Kommentare

  1. 4 Wochen vor

    Irgendwie scheinst du ja noch nicht recht überzeugt zu sein, das ist ja auch nicht Sinn der Sache. Aber sieh’s mal so, der Pokeball ist auch rot, also schon mal richtige Farbe 😀 spontan fällt mir ein Schnitt zu deinem Stoff ein, ist aber derzeit für mich nicht abrufbar. Mal sehen ob ich in ner Woche auch noch dran denke. Ein weltgrößter Verlust wäre es aber wohl auch nicht.. 😀 Lg Marta

    • 4 Wochen vor

      Bin auch null überzeugt ehrlich gesagt. MEH. Glaube, das war echt ein Griff ins Klo 😀

Wer schreibt hier?

Jenni Jenni, 29, hat einen Schweine-Tick und wohnt zusammen mit ihren beiden frechen Katern, den Schnurrberts, seit vier Jahren im schönen Düsseldorf. Schreibt hier auf KuneCoco seit 2012 über DIY und – natürlich – Schweine!
Mehr über Jenni