SLIDER

Mein eigener Onlineshop: Auswahl Shopsystem

Wie du vielleicht weißt, habe ich seit November meinen kleinen KuneCoco-Shop. Das war alles gar nicht so leicht, wie anfangs vermutet. Es ist nämlich nicht damit getan, einfach mal schnell 'nen Shop aufzumachen. Neben den ganzen Steuer- und Finanzfragen gilt es nämlich auch eine ganz elementare Frage zu lösen:

KuneCoco • Mein eigener Onlineshop: Auswahl Shopsystem

Welches Shopsystem ist das richtige für mich?

Da mein Blog nicht auf Wordpress läuft, gab es für mich auch keine WP-Lösung. Es musste also was eigenes her. Da ich möglichst wenig Zeit und Energie in die Technik dahinter stecken wollte, habe ich mir drei Plattformen angesehen, die versprechen, schnell und einfach einsatzfähig zu sein.

DaWanda, Etsy, Tictail.

DaWanda und Etsy kennst du wahrscheinlich. Beide sind Online-Marktplätze, die sich auf Unikate und handgemachte Produkte fokussieren. Etsy ist ein wenig internationaler, DaWanda hingegen kommt aus Deutschland und dementsprechend kommen auch die meisten Händler aus dem deutschsprachigen Raum. Bei beiden Plattformen können sich kleine Händler einen eigenen Shop einrichten und ihre Produkte gegen eine gewisse Provision anbieten und sind zusätzlich auch über die allgemeine Suche der Plattformen auffindbar.

Tictail kommt aus Schweden und ist hierzulande noch ein wenig unbekannter. Es bietet zwar auch die Möglichkeit, die eigenen Produkte über die allgemeine Marketplace-Suche anzubieten (ebenfalls gegen Provision), es ist aber im Gegensatz zu DaWanda und Etsy auch möglich, Tictail einfach nur als Shopsystem zu nutzen. Ohne Provision, aber natürlich auch ohne Auffindbarkeit über den Marktplatz.

Die verschiedenen Provisionsmodelle

Eine Grundgebühr für die Erstellung des Shops nimmt keine der drei Plattformen. Der Shop an sich ist immer kostenfrei. Dafür unterscheiden sie sich jedoch durch verschiedene Gebührenmodelle.

Gebühren
DaWanda
Etsy
Tictail Marketplace
Einstellgebühr
0,10 - 0,30 €
0,19 €
-
Verkaufsprovision
9,5 % vom Verkaufspreis
3,5 % vom Verkaufspreis
10 %
Zahlungsbearbeitung
-
Bei Direktzahlung: 4 % + 0,30 €
Währungsumrechnungen: 2,5 %
-

Zusätzlich hat man bei DaWanda die Möglichkeit, so genannte Logen- oder Startseitenplätze zu buchen, die mehr Sichtbarkeit versprechen. Die Einstellgebühr wird alle 120 Tage fällig und richtet sich nach dem Verkaufspreis (bis 10 € sind es 0,10 € Gebühr, bis 20 € dann 0,20 € und ab 20,01 € zahlt man 0,30 € Einstellgebühr).

Bei Etsy beträgt die Einstellgebühr immer 0,19 €, egal wie hoch der Verkaufspreis ist, ebenfalls für 120 Tage Laufzeit. Die Verkaufsprovision ist zwar geringer, dafür gibt es für die Zahlungsbearbeitung noch die ein oder andere Gebühr.

Was auch immer zu beachten ist: Möchtest du Paypal anbieten, will auch Paypal noch Gebühren von dir. Pro Zahlung sind dies 1,9 % + 0,35 €. PUH, gar nicht so leicht, alle Gebühren aufzuzählen.

Tictail als reines Shopsystem

Nutzt du Tictail nicht mit dem Marketplace, kannst du dir auch einfach deinen Shop anlegen. Ein weiterer Vorteil ist, dass du viele verschiedene Themes zur Verfügung hast und den Shop ganz nach deinen Vorstellungen anpassen kannst. Arbeiten direkt im HTML-Code sind problemlos möglich. Eine Einstellgebühr oder Verkaufsprovision gibt es nicht, du kannst aber verschiedene Apps kaufen, die eine monatliche Gebühr kosten. Ich zahle beispielsweise 1 € monatlich, damit ich meine benutzerdefinierte URL www.kunecoco-shop.de nutzen kann und nicht nur kunecoco.tictail.com. Für einige speziellere Apps werden höhere Gebühren fällig, aber es gibt auch kostenlose Apps, die dir Einblicke in Statistiken verschaffen oder dir an anderer Stelle die Arbeit erleichtern.
KuneCoco • Mein eigener Onlineshop • Tictail
Mich hat vor allem das aufgeräumte Dashboard überzeugt und die Möglichkeit, meinen Shop genau so zu gestalten, wie ich ihn gern haben wollte. Denn man muss aufpassen, dass das gewählte Theme auch dem deutschen Recht entspricht und alle Angaben dort auftauchen, wo sie rechtlich sein müssen. Da man aber ganz leicht an den HTML-Code kommt, kann man seinen Shop so individualisieren, wie es nötig und gewünscht ist.

Was ist der Vorteil von DaWanda oder Etsy?

Es ist jetzt kein Geheimnis, dass ich mich für Tictail als Shopanbieter entschieden habe. Trotzdem habe habe ich auch zusätzlich einen DaWanda-Shop getestet. Denn, was man bei den ganzen Gebühren nicht vergessen darf: Sowohl DaWanda als auch Etsy bieten dir die Möglichkeit, deine Produkte potenziellen Käufern zu zeigen, die dich sonst niemals gefunden hätten. Auf DaWanda tummeln sich rund 7,3 Millionen Mitglieder, auf Etsy sogar 26,1 Millionen aktive Käufer. Zusätzlich zur normalen Suche bieten sowohl DaWanda als auch Etsy die Möglichkeit, Werbeplätze innerhalb der Plattform zu buchen – natürlich gegen eine bestimmte Gebühr. Damit hast du die Chance, die Sichtbarkeit deiner Produkte zu erhöhen.

Aber es gibt auch Nachteile. Denn auf beiden Plattformen befinden sich nicht nur Millionen von Käufern – es gibt auch viele Millionen Artikel, die angeboten werden. Da muss man genau dich erst einmal finden.

VorteileNachteile
  • viele Kunden
  • vertrauenserweckende Plattform
  • kein/wenig technisches Know-how nötig
  • kostenlose Reichweite möglich
  • tolle Community
  • viele Produkte, schwer aufzufallen
  • geringe Shop-Identität*
  • teils hohe Gebühren
  • eingeschränkte Shop-Gestaltung
*Die wenigsten Leute werden sich daran erinnern, wie dein Shop heißt. Sie erzählen dann, dass sie das "auf DaWanda/Etsy gekauft" haben und nicht "Oh, das hab ich aus dem KuneCoco-Shop!"

Fazit

Möchtest du möglichst schnell und unkompliziert ausprobieren, ob das Projekt "Onlineshop" etwas für dich wäre, und nicht so viel Zeit ins Design stecken, dann probiere es mit DaWanda oder Etsy. DaWanda würde ich dir empfehlen, wenn du lieber im deutschsprachigen Raum verkaufen willst, Etsy falls du internationale Kundschaft möchtest.

Möchtest du mehr Individualität und bist auch bereit, mehr Zeit in die Vermarktung deines Shops zu stecken, dann würde ich dir ein "eigenes" Shopsystem wie Tictail empfehlen. Ich habe mir übrigens auch Jimdo angeschaut, kam damit aber so gar nicht klar.

Für den Start meines KuneCoco-Shops habe ich sowohl meinen Tictail-Store als auch einen DaWanda-Shop angelegt. Leider läuft bei DaWanda so gut wie nichts, mein kleiner Tictail-Store dafür umso besser. Ich werde also bei Tictail bleiben und DaWanda nur noch so lange fortführen, wie meine Einstellgebühr bezahlt ist.

Was sind deine Erfahrungen? Hast du auch einen Onlineshop und welches System nutzt du?

Kommentare

  1. Dein Onlineshop ist wirklich richtig hübsch gestaltet - alles so schön aufeinander abgestimmt, das macht schon einiges her :)

    Ich habe meinen Onlineshop über DaWanda laufen, da bin ich schon Jahre angemeldet und als dann damals um einen eigenen Shop ging, habe ich mich gar nicht umgeschaut, sondern alles über DaWanda gemacht. Ich finde es tatsächlich klasse, dass man sich um fast nichts kümmern muss, sondern eben in der Suche etc auftaucht. Gleichzeitig führe ich aber auch eine Website mit meinem Portfolio - im Vergleich erreiche ich so gut wie alle Kunden über DaWanda, über meine Website ist in der ganzen Zeit nur eine einzige Kundin auf mich aufmerksam geworden :D Deshalb ist DaWanda für meine Zwecke ideal, da ich aber auch Grafikdesign anbiete, habe ich vielleicht Glück und die 'Konkurrenz' ist bei DaWanda bisher noch nicht all zu groß :)

    Deinen Beitrag finde ich super geschrieben - nicht zu kurz und nicht zu lange, mit allen wichtigen Infos die man benötigt, wenn man sich zwischen den drei Plattformen nicht entscheiden kann :)

    Liebst, Aileen <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieben Dank, Aileen! :)
      Bei mir ist es genau umgekehrt mit DaWanda und eigenem Shop. Vielleicht liegt es aber wirklich daran, dass die Konkurrenz bei Papeterie-Produkten auf DaWanda so groß ist. Oder es sind wenig Schweinefans dort. :D Wer weiß.

      Löschen
  2. Dein Shop sieht richtig toll aus und so ordentlich!

    Vielen Dank für den informativen Beitrag... Die Suche nach einem Shopsystem treibt mich gerade um. Ich bin noch bei DaWanda, möchte aber gerne wechseln. Nur ist das dort alles so komfortabel mit dem Erstellen der AGB, des Widerrufsrechts und Co :D Wie hast Du das bei Tictail gelöst? Bekommt man da Unterstützung mit den ganzen rechtlichen Dingen?

    Lieben Gruß
    Eda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Eda,
      Tictail gibt einheitliche AGB und Retouren-Bestimmungen vor, die man nutzen kann. Ansonsten gibt es nicht so viel Hilfestellung – aber der Support war bisher immer freundlich, schnell und hilfsbereit, wenn ich Fragen hatte. In rechtlichen Dingen können (und dürfen) sie aber nicht helfen. :(

      Liebe Grüße
      Jenni

      Löschen
  3. Interessant die Vor- und Nachteile zu erfahren. Danke für´s Erläutern. Ich mag Deinen Onlineshop auch sehr gern, richtig struktuiert und clean. Vor allem würde mich interessieren, wie Du Washi Tapes herstellst bzw. wo du sie herstellen lässt. Gibt es dafür Firmen?
    Liebe Grüße
    Franzi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Franzi,
      ja, es gibt Klebebandfirmen, die auch Washitape herstellen! :)

      Liebe Grüße
      Jenni

      Löschen
    2. Cool. Danke für die Info!
      Liebe Grüße

      Löschen
  4. Danke für diese Infos! Ich bin immer froh, wenn ich mich nicht erst selbst durch verschiedene Systeme testen muss. Auch wenn eigene Produkte bei mir noch gar nicht in Sicht sind, hätte ich jetzt ja schon Lust, einen eigenen Shop zu eröffnen :D Ich würde mich freuen, wenn du noch mehr zum Thema schreiben würdest! :)

    AntwortenLöschen
  5. Wow. Super hübsch gestaltet. Ich besuche Deinen Shop gleich mal! Richtig toller Post!

    Neri von Lebenslaunen

    AntwortenLöschen
  6. Oh toller Beitrag zum Thema Online Shop! Super informativ, konnte einiges lernen. Ich mag deinen Shop total, eben wegen der minimalistischen Aufgeräumtheit. mehr schnick schnack braucht ein Shop auch nicht. Dawanda und Co sind in Ordnung, allerdings steht mir da viel zu viel auf den jeweiligen Websites; ich finde sie nicht besonders bedienfreundlich und ich würde mir gerne von den einzelnen Shopanbietern mehr angucken als das, was dort zu finden ist...

    AntwortenLöschen

❤ www.KuneCoco.de ❤

Danke für deinen Kommentar!

© KuneCoco • Theme by Maira G.