SLIDER

Pokémon Go – Gotta catch 'em all!

The hype is real. Bestimmt hast auch du schon Menschen beobachtet, die durch deine Stadt laufen und auf ihrem Smartphone Pokémon fangen. Endlich, endlich, endlich ist Pokémon Go spielbar!
KuneCoco • Pokémon Go
Vor einer Woche ist die App gestartet, zuerst nur in Japan, den USA, Australien und Neuseeland. Seit heute morgen ist der Spaß nun auch offiziell bei uns in Deutschland verfügbar. Endlich! Um ehrlich zu sein: Wie viele andere hatte ich mir die App schon vor offiziellem Start besorgt. Ein echter Pokémon-Fan lässt sich nun einmal nicht durch Länderbeschränkungen abschrecken. Wo ein Wille ist, ist auch ein "illegaler" Downloadweg.



KuneCoco • Pokémon Go • Screenshots


Was ist Pokémon Go?

Die App verbindet Augmented Reality-Elemente, Geocaching und natürlich Pokémon miteinander. Wie in der Vorlage können die User wilde Pokémon fangen. Bisher nur die ersten 151; inzwischen gibt es insgesamt ja bereits 721 und mit den im Herbst für den Nintendo 3DS erscheinenden Versionen Sonne und Mond werden es noch mehr werden. Neben dem Sammeln gibt es bei Pokémon Go auch die Möglichkeit, ab Level 5 und nach Entscheidung für eines der drei Teams (gelb, blau, rot), in so genannten Arenen zu kämpfen und diese zu erobern. Um sich für den Kampf vorzubereiten, stattet man so genannten Pokéstops einen Besuch ab. Das sind kleine und große Sehenswürdigkeiten, die überall verteilt sind, an denen Pokébälle, Tränke, Beleber oder auch Eier zu finden sind, aus denen wiederum Pokémon schlüpfen. Für die Daten der Pokéstops müssen wir uns bei den Spielern von Ingress, was auch von Niantic Labs entwickelt wurde, bedanken, auf dessen Datensatz Pokémon Go zurückgreift.

KuneCoco • Pokémon Go • Screenshots Pokéstop
Der Spieler bewegt sich auf einer Karte (verknüpft ist sie mit Google Maps, entspricht also der realen Welt, in der du dich gerade aufhältst) und sieht dort die Positionen von Pokéstops (unbesuchte in hellblau, bereits besuchte in lila), Arenen (das sind die hohen Türme) und kann auch Pokémon ausfindig machen. Taucht ein Pokémon auf, muss man es schnell antippen und kann dann über die Smartphone-Kamera in den Augmented Reality Modus umschalten und "sieht" das Pokémon nun in der realen Umgebung. Jetzt heißt es: Pokéball werfen und Pokémon fangen!

KuneCoco • Pokémon Go • Screenshots Pokémon fangen

Kostet die Pokémon Go was?

Die App selbst ist kostenfrei. Allerdings gibt es einen ingame Shop, in dem du Items mit Pokémon-Münzen kaufen kannst. Diese Münzen kannst du ebenfalls im Shop, allerdings für reales Geld kaufen. Was die App allerdings von dir will, sind deine Daten. Und nicht gerade wenige, wie jüngst bekannt wurde. Ein Update soll dies jedoch ändern. Zugriff auf deine Google-Mailadresse, Kamera sowie GPS ist allerdings unausweichlich.

KuneCoco • Pokémon Go • Screenshots Shop


Gotta catch em all!

Mit Pokémon Go wird echt ein Kindheitstraum wahr. Neben einem Brief aus Hogwarts waren Pokémon alles, was ich mir in meiner Kindheit gewünscht hatte. Endlich kann ich ein richtiger Pokémontrainer werden. Mein Tipp: Hab eine Powerbank in der Tasche! Der mobile Datenverbauch ist gar nicht so das Problem – der Akku ist es. Und wer will sich schon das Pokémon seiner Träume durch die Lappen gehen lassen, nur weil der Akku schlapp macht??

KuneCoco • Pokémon Go

Spielst du Pokémon Go?

Bei Cheers, Jen gibt es übrigens auch einen tollen Post zu Pokémon Go, falls du noch nicht genug hast! :D

Kommentare

  1. Juhu, doch ein Pokemon Artikel! Ich finde das Spiel bisher super, gerade weil man an Orte in der eigenen Stadt kommt, die man sonst eher links liegen lässt und man mit vielen anderen Spielern spontan ins Gespräch kommt. Gestern Abend hab ich beispielsweise bei einem Lock-Modul einen anderen Team Gelb Spieler getroffen und dann quatscht man erstmal eine Runde. Quasi total gegen das Klischee "Gamer sind soziophobe Kellerkinder"! Mal sehen welche Ausmaße das nimmt, wenn das Spiel offiziell geleast wird.

    AntwortenLöschen
  2. Cooler Artikel. Früher habe ich auch gerne Pokemon auf dem Gameboy gezockt. :) Momentan kann ich mich noch recht gut gegen den Hype währen. Mal sehen wie lange noch.

    AntwortenLöschen
  3. Ich bin dem Hype auch total verfallen :D richtig grausam. und warte darauf, dass ich mein Evoli endlich entwickeln kann :O

    Liebe Grüße,
    Jenny
    http://imaginary-lights.net

    AntwortenLöschen
  4. Ich habe wie immer alles viel zu spät mitbekommen und erst meine Schwester hat mir am Wochenende dann gezeigt, worüber anscheinend zur Zeit alle reden und was alle spielen. Ich war dann doch sehr fasziniert von dem Ganzen. ;)

    Allerdings gibt's ja jetzt auch schon wieder die ersten Horrorgeschichten. Beim Spielen an einem Punkt für eins der besonderen Pokemon überfallen oder eine Wasserleiche gefunden...
    Bin mal gespannt wie sich das Spiel noch so entwickelt.

    AntwortenLöschen
  5. Aww wie schön! XD~ Super toller Artikel! Das Spiel, die App, wie man's nimmt...ich bin soooo süchtig und mein Handy leidet darunter sehr, aber w/e ~ ich bin ständig unterwegs und das ist einfach klasse! <3

    AntwortenLöschen
  6. Ich habe gelesenen, dass Pokémon go auf die ingress Datenbank zugreift, weswegen es bei uns auch schon so viele pokestops gibt. Außerdem kann man den datenverbrauch noch verringern, in dem man in Google Maps den Bereich, den man durchsuchen will, einfach als offline map speichert. Vielleicht hilft das auch etwas mit dem Akku.

    AntwortenLöschen
  7. Klasse, ich bin auch schon seit Tagen am "catchen"! :D
    Gerade nachdem heute der offizielle Deutschland-Start absolviert wurde, sehe ich an jeder Ecke junge Trainer herrumlungern, vorrangig bei PokeStops. Und mit dem ein und anderen Trainer habe ich mich auch schon um eine Arena "geprügelt" oder besser gesagt, unsere Pokémons.^^
    Ich bin derzeit hin und weg! Als Jugendliche habe ich noch immer fantasiert wie toll es wäre wenn man Pokémons im Realen Leben fangen und trainieren könnte und nun ist es soweit! xD
    Gotta catch em all!

    G, nossy ^^

    AntwortenLöschen
  8. Ich habe noch nie Pokemon gespielt. Von daher kann ich es nicht wirklich verstehen - aber ich freue mich trotzdem mit jedem mit, da es irgendwie jeden so glücklich macht und es ist einfach so süß zu sehen wie alle auf einmal aufgeregt sind x)

    Liebe Grüße
    Ann - http://kolonialwarenladen.blogspot.de/

    AntwortenLöschen

❤ www.KuneCoco.de ❤

Danke für deinen Kommentar!

© KuneCoco • Theme by Maira G.