SLIDER

Freitagsfavoriten April 2016

29.04.16

Im April war ich ganz schön blogfaul. Klar gab es da Gründe, aber ich denke, solche Phasen sind einfach normal. Ein bisschen zurücklehnen. Den Blog mal Blog sein lassen. Dann merkt man erst wieder, wie sehr man das ganze Ding hier vermisst und wie viel Bock man eigentlich drauf hat. Geht es dir auch manchmal so? Schauen wir mal, wie der Mai aussehen wird. Doch zuvor möchte ich euch wieder einmal meine Lieblinks des vergangenen Monats zeigen.
KuneCoco • Freitagsfavoriten April 2016
Kumo hat 10 Dinge gesammelt, die sie in Deutschland nach einem Japanaufenthalt nerven. Sehr unterhaltsam und wenn ich nicht schon vorher den Traum gehabt hätte, mal nach Japan zu gehen, dann hätte ich ihn spätestens jetzt. :D

Bei Simone und Julia gab es Apfeldonuts, oder wie die beiden Bayerinnen sagen "Apfelkiachal" (ich kann es nicht aussprechen). Ich liebe ja alles apfelige und ApfelDONUTS sind ja wohl mal genau für mich gemacht!

Schon als Juli auf Snapchat über ihre Äffchenliebe gesprochen hat und uns mit auf Gut Eversum zum Affen füttern genommen hat, fand ich es sooo toll. Jetzt hat sie auch noch darüber gebloggt und das mag ich nicht weniger gern.

Eigentlich hab ich ja schon in den letzten Freitagsfavoriten über Stardew Valley geschwärmt. Wer immernoch nicht davon überzeugt ist, der schaue sich bitte Sooyoonas Post dazu an.

Dass ich Asien liebe, kam ja schon ein paar Mal durch. Und wenn dann auch noch eine meiner Lieblingsbloggerinnen über China bloggt, dann kann es nur super sein. Ariane zeigt (endlich!!) mehr Fotos von ihrer Chinareise.

In der nächsten Zeit ist übrigens so einiges los bei mir! Am Wochenende findet die Anime/Manga-Convention Dokomi hier in Düsseldorf statt, nächste Woche geht es für mich nach Berlin auf die re:publica und am Samstag danach ist hier in Düsseldorf der Food Blog Day, bei dem ich auch endlich mal dabei bin. Wuhey! Um Langeweile brauch ich mir also keine Sorgen machen. Steht bei dir etwas spannendes an?

DIY ~ Schalen aus Modelliermasse

24.04.16

Diese Schalen sind eigentlich schon eine ganze Weile fertig und warteten darauf, fotografiert und "verbloggt" zu werden. Irgendwie kam immer etwas dazwischen und PENG sind auch schon wieder zwei Wochen seit dem letzten Post vergangen. Oops, wie konnte das geschehen? Ignorieren wir diese kleine, ungeplante Blogpause einfach. Wuhey!



Aber nunja, solche Schälchen werden ja zum Glück nicht schlecht – von daher ist nun ihre Zeit gekommen und ich hab sie endlich fotografiert. Alles, was du für solche Schalen brauchst, ist:
  • Modelliermasse
  • eine bereits bestehende Schale als Formgeber
  • Farben (ich hab tatsächlich Aquarellfarben genutzt tüdelü...)
  • eventuell Klarlack, um am Ende alles zu fixieren



Und falls du, wie ich, kein Nudelholz besitzt, hier mein DIY-Pro-Tipp: einfach eine leere Weinflasche mit Frischhaltefolie umwickeln. Geht wunderbar! Eventuell musst du auch die formgebende Schale mit Folie auslegen, sonst könnte die Modelliermasse Probleme beim Lösen machen... Jaja, ich weiß, wovon ich rede.



Während ich die Katzen- und Schweine-Schale aus mehreren Teilen zusammengesetzt habe, ist diese einfache, runde Schale mein Prototyp gewesen. Ursprünglich war sie mir zu langweilig. So mit dem netten Herrn Schwein bemalt finde ich sie im Nachhinein aber doch ganz süß. Oink • Oink • Oink.

Nimm mich mit auf Pinterest:

DIY your closet // Möchtegern Kimono-Jäckchen

10.04.16

Ob ich es bei DIY your closet eigentlich nochmal schaffen werde, nicht alles auf den letzten Drücker fertig zu kriegen? Gestern genäht, eben noch die Fotos geschossen. Vielleicht sollte ich mir jetzt direkt schon anfangen zu überlegen, was ich für nächsten Monat nähen soll. Ach was solls, das wird niemals passieren.

KuneCoco • DIY your closet • Kimono Jacke
Diesen Monat gibt es jedenfalls weder ein Kleid noch ein Upcycling! Ich hab mich in diesen Stoff hier sofort verliebt, als Lisa ihn für ihr Turnbeutelprojekt auf Snapchat (wo sie "meinfeenstaub" heißt, wie überraschend!) gezeigt hat. Es war liebe auf den ersten Blick Snap. Eigentlich hatte ich ja direkt einen Rock vor mir, aber ich habe trotz intensiver Suche einfach kein Schnittmuster gefunden, das mir gefällt. Bin für Tipps und Hinweise offen.

Also hab ich kurz vor knapp umdisponiert und wollte ursprünglich so ne total hippe, fashionmädchenmäßige Kimono-Jacke nähen. Schnittmuster hatte ich gefunden, alles fix genäht doch dann... ja. Als ich mein Werk so anzog stellte ich fest, dass solche weiten Kimono-Jacken zwar an zierlichen Mädels bestimmt super aussehen... an mir jedoch mehr den Charme eines Kartoffelsacks versprühen. Also hab ich alles noch einmal aufgetrennt und mir selbst ein kleines, einfaches Schnittmuster entworfen. Weniger sackig, trotzdem noch luftig.

KuneCoco • DIY your closet • Kimono Jacke • Schnittmuster

Hammermäßig hätte ich es ja noch gefunden, eine neonpinke Tasche an die Jacke zu nähen. So schön halbmondförmig. Leider war ich ja, wie bereits gesagt, spät dran und dann hatte der Stoffladen meines Vertrauens keinen passenden Stoff da. Kann ich gar nicht fassen, dass für neonpink kein Markt da ist. NAJA! DANN NICHT!

KuneCoco • DIY your closet April • Kimono Jacke
Die Fotos waren mal wieder ein schwieriges Unterfangen. Zum einen ist das wunderhafte Frühlingswetter von gestern heute verschwunden, zum anderen ist mein Fotospot (wie schon die letzten Male) direkt an einer vielbefahrenen Straße und jeder Autofahrer oder auch Fußgänger glotzt entweder blöd (ein Wunder, dass es noch keinen Verkehrsunfall gab) oder quatscht mich an. Brauche dringend ne Location, die menschenleer und ein bisschen hübscher als die Düssel direkt vor der Tür ist. Jaja, auch ein To-Do für nächsten Monat. Versprochen!

Mehr wunderbare Näh-Projekte der Mitmachaktion DIY your closet gibt es wie immer in der Linksammlung bei Katha und Lisa zu sehen. Hast du diesen Monat auch was genäht?
© KuneCoco • Theme by Maira G.