SLIDER

Schnurrberts allein daheim

{Werbung} Als Katzenbesitzer fragt man sich früher oder später unweigerlich mal, was die Miezens so den ganzen lieben langen Tag treiben, während man selbst nicht Zuhause ist. Ich natürlich auch. Schlafen die Schnurrberts den ganzen Tag? Stellen sie die Bude auf den Kopf und feiern eine wilde Katzenparty?

KuneCoco • FELIX • Racker allein daheim • Schnurrberts
Und ja, ich gebe zu: ich habe mir das ein oder andere Mal schon überlegt, einfach ne Kamera aufzustellen und sie über den Tag hinweg laufen zu lassen. Dem Katzenmysterium auf den Grund zu gehen. Eine Webcam für Katzen. Catcam.

Was geschieht hinter verschlossenen Türen? Planen Katzen wirklich die Weltherrschaft? Wird nur der nächste beste Schlafplatz ausgewählt? Vielleicht doch was mit Katzenpartys? Fragen, die nach einer Antwort verlangen. Und genau diesem Mysterium will FELIX nun auf den Grund gehen. Wie, fragt ihr euch?
KuneCoco • FELIX • Racker allein daheim
FELIX startet ein einzigartiges Experiment: "Racker allein daheim". Es gilt herauszufinden, was unsere Katzen tagsüber so treiben, während wir nicht im Haus sind. Ganz ehrlich, wieso hat das nicht schon früher mal jemand erforscht?

Aber wie soll das denn genau gehen?

...fragst du dich jetzt vielleicht. Ich sags dir: Über 30 Haushalte werden für maximal sieben Tage mit je vier Kameras ausgestattet, die jede Bewegung der Stubentiger aufzeichnen – sogar im Dunkeln.

Du willst beim Experiment dabei sein? Vom 24.03. bis zum 11.04.2016 kannst du dich hier für das FELIX Racker allein daheim-Experiment bewerben. Einfach das Bewerbungsformular ausfüllen und ein kleines Bewerbungsvideo deiner Miezen mitsenden.

Unter allen Teilnehmern wählt das FELIX Team dann die Teilnehmer aus und informiert sie ab dem 18. April 2016. Die Drehs werden im Zeitraum vom 02. bis zum 22. Mai 2016 durchgeführt. Sei also in diesem Zeitraum für 2-7 Tage daheim. Oder besser: nicht daheim! Denn die Miezens sollen ja natürlich möglichst viel allein sein. ;)

Wie ist das denn mit diesen Kameras?

Und ja, ich kann mir vorstellen, dass du jetzt erst einmal die Stirn runzelst: Kameras bei dir Zuhause? Holt man sich damit nicht Big Brother ins Haus? Sehen die FELIX-Leute dir dann zu, wie du dich abends mit Chips auf dem Sofa fläzt? Wie ist das genau mit diesen Kameras? Laufen die immer? Muss ich da Handtücher drüberlegen, wenn ich daheim bin? Wie kommen die Kameras zu mir? Wie krieg ich die wieder weg?

Zuerst einmal: ich kann dich beruhigen! Ich habe selbst auch schon am Experiment teilgenommen und kann dir sagen: genau diese Fragen habe ich mir im Vorhinein auch gestellt.

KuneCoco • FELIX • Racker allein Daheim • Kameras
Im vereinbarten Zeitraum kommt ein Techniker zu dir. Insgesamt werden vier Kameras aufgestellt. Du kannst selbst entscheiden, wo gefilmt werden darf/soll – und wo nicht. Am besten wählst du natürlich Orte, von denen du vermutest, dass deine Katze/n sie gern haben. Übrigens wird für die Anbringung der Kameras NICHT gebohrt – da musst du dir keine Sorgen machen. Klebeband sei Dank. Dank eingebautem Bewegungsmelder nehmen die Kameras nur auf, wenn sich auch was rührt. Du, regungslos auf dem Sofa? Kein Problem also, hehe. Nein, ernsthaft: Jede Kamera hat ein eigenes Stromkabel. Das steckst du morgens ein, wenn du deine Wohnung verlässt und abends, wenn du wieder nach Hause kommst, wieder aus. So kannst du dir sicher sein, dass keine "unerwünschten" Aufnahmen entstehen.


Neben den Kameras wird deine Wohnung auch noch mit einem NAS-Speicher ausgerüstet – hierhin funken die Kameras das ganze Material. Übrigens greifen die Kameras nicht auf dein Internet zu. Der Speicher muss immer am Strom angeschlossen bleiben, das gesamte Experiment über. Nach den Aufnahmetagen kriegst du wieder Besuch vom Techniker, der den gesamten Kram wieder abbaut. Das Ganze dauert auch nicht lange. Der Aufbau dauerte bei mir etwa eine Stunde, der Abbau keine 30 Minuten.

Und was passiert dann mit dem ganzen Filmmaterial?

Nachdem alle Aufnahmen eingesammelt sind, wählt FELIX die lustigsten, spannendsten, verrücktesten Szenen aller Katzen aus und erstellt ein Best-of-Video, welches Mitte Juli auf der Kampagnenseite zu sehen sein wird. Außerdem läuft das Video im August auch als Werbespot im Kino. Die Schnurrberts werden Kinostars, omannoman wie aufregend! :D

KuneCoco • Schnurrberts • FELIX Racker allein daheim
Hast du weitere Fragen? Stell sie gerne! Ansonsten freue ich mich, wenn du dich für das Experiment bewirbst und bin schon sooo gespannt, was die Schnurrberts so allein daheim treiben.

Kommentare

  1. Ich werde mich auf jeden fall bewerben und finde die Idee total spannend:)

    AntwortenLöschen
  2. Haha, wie genial :D Ich bin ja mal gespannt, was da für Szenen herauskommen!

    AntwortenLöschen
  3. Die Schnurrberts... die sind ja mega süß! Bekommen wir denn auch noch Deine tollen Schnurrberts Szenen exclusiv zu sehen?
    Und ja, ich bekomm richtig Lust, mich zu bewerben. : )
    Viele liebe Grüße! Julika

    AntwortenLöschen
  4. Na da mach ich doch auf jeden Fall mit, ich wollte schon immer wissen, was der Kater so treibt, wenn er alleine sein Reich hütet.
    Eine wirklich tolle Aktion :-)

    AntwortenLöschen
  5. Finde ich total cool! Das habe ich mich auch schon immer gefragt :D Schade nur, dass ich leider keine Katze habe, mit der ich teilnehmen könnte :(

    Liebe Grüße ♥
    Rica von iivory beauty

    AntwortenLöschen
  6. Was für eine tolle Idee! Ich wünsche dir viel Spass mit den Aufnahmen der Schnurrberts :D

    AntwortenLöschen
  7. Was für ne coole Kampagne. Schade das ich keine Katze hab. Zufällig les ich gerade von Nicola Förg "Glück ist nichts für Feiglinge" das startet mit einer Frau, ihrer Katze und einer Catcam. Soschön das letzte Bild mit deiner Schrift <3

    AntwortenLöschen
  8. Oh, deine Miezen als Filmstars - das stell ich mir echt lustig vor!
    Liebe Grüße
    Christiane

    AntwortenLöschen

❤ www.KuneCoco.de ❤

Danke für deinen Kommentar!

© KuneCoco • Theme by Maira G.