SLIDER

Freitagsfavoriten Oktober 2015

30.10.15

Hustend tippe ich hier vor mich hin – ich bin kraaaaank. Doch nichtsdestotrotz gibt es mal wieder eine volle Ladung Lieblingsposts des vergangenen Monats – juchey!
KuneCoco • Freitagsfavoriten Oktober 2015
Dana hat über die wunderbare App Periscope gebloggt. Das hab ich eigentlich auch schon ewig vor – vielleicht raff ich mich endlich mal auf!

Apropos Periscope! Lisa hat kürzlich im Livestream gezeichnet – und teilt jetzt auch noch einige Aquarell-Tipps mit uns. Yay!

Bei Melanie gab es einen interessanten Post zum Thema "Gendergerecht Bloggen". Auch wenn ich nicht in jedem Punkt mit ihr übereinstimme: ein spannender Beitrag, mit spannenden Kommentaren!

Bis vor Kurzem hab ich um Feigen immer einen großen Bogen gemacht. Dabei hatte ich noch nie welche gegessen! Aber irgendwie packte mich die Lust und ich nahm im Obstladen einfach eine handvoll mit. Und genau jetzt sehe ich überall die leckersten Feigen-Rezepte! Zum Beispiel hier bei Ricarda: Gebackene Süßkartoffeln und frische Feigen. Muss ich unbedingt nachkochen!

Sam zeigt, wie sie ihre Haare so wundervoll grau gefärbt hat – hach, ich wünschte, meine Haare wären von Natur aus nicht so dunkel und ich würde mich das auch trauen! :D

Lena ist zurück aus ihrem Malaysia-Urlaub und hat tolle Fotos und (fast) noch tollere Videos mitgebracht. Anschauen!

Ansonsten lieg ich immernoch im Bett rum. Mich hats erkältungstechnisch ganz schön hart erwischt – obwohl ich sonst nie krank werden. Mimimi, aber was solls. Dank viel Tee, Bettruhe und Miezenschmuserei geht es so langsam aufwärts. Und bald ist ja auch schon die Blogst! Was freu ich mich! Ich darf sogar bei einem kleinen Programmpunkt selbst mitwirken – doch dazu vielleicht ein andermal mehr.

Was waren eure Lieblinks im Oktober?

Taroko National Park

25.10.15

Der Taroko Nationalpark liegt im Osten von Taiwan und ist sowohl von Taipei, aber noch besser von Hualien aus zu erreichen. Durch die riesige Marmorschlucht schlängelt sich der Liwu-Fluss und frisst sich immer weiter in den Stein. Leider gab es wenige Wochen vor unserer Reise ja den schlimmsten Taifun seit vielen Jahren, sodass viele Wanderwege in Taroko gesperrt waren – so ein Pech! Nichtsdestotrotz war es ein wundervolles und beeindruckendes Erlebnis.

KuneCoco • Taroko National Park • Taiwan

Übrigens: Taroko sagt in Taiwan eigentlich niemand. Es wird eher "Taluhgo" ausgesprochen. Am Hauptbahnhof in Hualien kann man eine Tageskarte für den Busshuttle kaufen, nach einer etwa halbstündigen Fahrt zum Beispiel am Besucherzentrum des Taroko Nationalparks aussteigen und die Wanderung beginnen. Ein Besuch des Besucherzentrum ist übrigens seeehr empfehlenswert, denn dort erhält man Karten und die wertvolle Info, welche Wanderwege derzeit begehbar sind – und welche nicht.

KuneCoco • Taroko National Park • Taiwan • Shakadang Trail

Taifun sei dank, mussten wir leider auf dem Hauptweg bleiben, da so ziemlich alle Routen gesperrt waren. besonders schade: auch der Shakadang Trail, der besonders schön sein soll, war zu. Buhu. Liebes Taiwan, da muss ich wohl bald wiederkommen. ;)

KuneCoco • Taroko National Park • Taiwan • Taroko Gorge

Übrigens ist das Wandern auch auf dem Hauptweg nicht ganz ungefährlich: Steinschläge sind keine Seltenheit und so ist es vorgeschrieben, dass alle Besucher einen Helm tragen müssen. Sehr schmückend.

KuneCoco • Taroko National Park • Taiwan • Helmpflicht

Na, hab ich zu viel versprochen? :D

KuneCoco • Taroko National Park • Taiwan • Wasserfall

Überall fließen kleine und größere Wasserfälle von den hohen Marmorschluchten herab. Ich hätte stundenlang dort stehen und dem Wasser zuhören können.

KuneCoco • Taroko National Park • Taiwan • Hualien

Gegen Ende des Tages mussten wir uns dann allerdings ganz schön sputen, um die letzte Bushaltestelle zu finden – denn wird es dunkel, sind die engen Straßen zu gefährlich für die Busse und nichts fährt mehr. Aber wir haben es – dank strammem Fußmarsches – rechtzeitig geschafft. :D


Taroko National Park  291
Fushi Village
Xiulin Township 97253
Hualien County Taiwan, R.O.C.

 Das Wasser ist normalerweise übrigens überall genauso türkis wie auf meinem ersten Foto. Durch den Taifun war jedoch alles aufgewirbelt und das Wassel so grau. D:

Inktober 2015 – Teil 1

17.10.15

Zwar ist der Oktober noch nicht vorbei, aber um euch nicht mit zu viele Zeichnungen zu erschlagen, teile ich meine Doodles für diesen Monat auf! Und alle so: YEAH.

KuneCoco • Inktober 2015 • Teil 1
Denn wir in den letzten Freitagsfavoriten angekündigt, zeichne ich dieses Jahr beim #inktober mit. Stars meiner Zeichnungsreihe, die ich liebevoll "Das Schwein und das Mädchen" nenne, sind unglaublich, aber wahr ein Schwein und ein Mädchen.

KuneCoco • Inktober 2015 • Teil 1
Eigentlich hatte ich gar nicht geplant, eine fortlaufende Reihe zu doodlen, denn das hab ich noch nie gemacht! Aber irgendwie haben sie die zwei Figuren so durch die Zeichnungen geschummelt. Es ist einfach so geschehen!

KuneCoco • Inktober 2015 • Teil 1
Aus der Reihe hier gefällt mir ja das Bild in der Mitte am besten. Schlammmaske, tihihihi! Witzig.

KuneCoco • Inktober 2015 • Teil 1
Wer Alice im Wunderland gelesen hat, der wird die Inspiration für das mittige Bild vielleicht erkennen...

KuneCoco • Inktober 2015 • Teil 1
Meine neusten Doodles landen übrigens immer alle drei Tage auf Instagram. ;D

Übrigens: es ist noch nicht zu spät, beim #inktober mitzuzeichnen! Einfach loslegen, Ergebnis hochladen und mit #inktober vertaggen. Doodle-Tipps gab es vor einiger Zeit schon hier auf KuneCoco – also nichts wie los!
Tipps für's Doodlen

Was ist euer bisheriges Lieblingsdoodle? Zeichnet ihr mit?

Schweine Cupcake-Topper

11.10.15

Ich geb es gleich am Anfang zu: die Muffins auf den Bildern sind nicht selbstgebacken. *hust* Aber mit schickem Förmchen und ein bisschen Puderzucker gepimpt, sehen sie fast aus wie selbstgemacht. Und überhaupt sind die Muffins ja heute auch gar nicht Star der Show – denn heute geht es um das Topping!

KuneCoco • Schweine Cupcake-Topper

Vor einiger Zeit schon hat die liebe Steffi einen ganz wunderbaren Piratenkuchen gezaubert. Die Piraten? Natürlich aus Schokoküssen gemacht! Da war in meinem Kopf die Idee geboren: aus Schokoküssen lässt sich doch bestimmt auch eine kleine Schweinerei machen.

KuneCoco • Schweine Cupcake-Topper

Co-Stars meiner Schweine Cupcake-Topper sind übrigens Schokolinsen und etwas Kuvertüre. Für die Ohren einfach eine Schokolinse spalten, die Nase ist natürlich eine komplette Linse. Mit flüssiger Kuvertüre die Highlights wie Augen und Nasenlöcher malen (hierfür eignet sich ein Zahnstocher ganz famos) und auch als Kleber macht sich Schokolade übrigens gut.

KuneCoco • Schweine Cupcake-Topper • Schweinemuffin

Damit die kleinen Schokokuss-Schweinchen nicht vom Muffin purzeln, kann man sie übrigens mit einem Zahnstocher fixieren. Allerdings die potenziellen Gästen dann vorwarnen: nicht, dass jemand herzhaft reinbeißt und dann... aua.

KuneCoco • Schweine Cupcake-Topper • Schweinemuffins

Nimm mich mit auf Pinterest:

KuneCoco • Schweine Cupcake-Topper • Schweine aus Schokoküssen

Taipei Cat Café

07.10.15

Dieses Mal gehe ich mit den Reiseberichten aus Taiwan nicht chronologisch vor, sondern schreibe nur zu einigen Highlights je einen Post. Und das beste: manchmal gibt es auch ein Video zu meinem Geschreibsel! Juchu! Zwar kam ich mit meiner neuen Kamera (Sony Alpha 5000) nicht gut klar und die Qualität lässt ganz schön zu wünschen übrig – aber vielleicht gefällt euch die Abwechslung ja trotzdem ein bisschen. Und den Anfang machen die zweitbesten Tiere der Welt: Katzen!

KuneCoco • Cat Café

Von den Cat Cafés gehört hatte ich schon lange – aber dass  in Taipei das älteste Katzencafé der Welt steht, das war mir neu. Grund genug, an meinem Geburtstag auf einen Besuch desselbigen zu bestehen. Denn hey: dem Geburtstagskind darf kein Wunsch verwehrt werden.

KuneCoco • Cat Café

Das Licht innerhalb des Cafés ist gedimmt und überall steht Katzen-Nippes herum. Die Katzen haben viele Liege- und Kratzmöglichkeiten und wenn man Glück hat, legt sich eine Miez auch in die Körbchen direkt an den Tisch, an dem man sitzt. Und schläft dann.

KuneCoco • Cat Café

An jedem Tisch liegt ein Übersichtzettel, mit den Namen und den Geburtsdaten der Katzen. Und liebe Hunde gibt es auch! Und einige Regeln: nicht mit Blitz fotografieren und die Katzen nicht herumtragen.

KuneCoco • Cat Café

Am Tresen kann man einige Snacks kaufen, mit denen man die Flauschlinge füttern kann. Diese kleine Miez hier ist ganz wild und knabbert dem jungen Mann vor Vorfreude schon an der Hose rum, haha! Der liebe Hund im Hintergrund dagegen wartet geduldig, ob für ihn auch etwas abfällt.

KuneCoco • Cat Café

Meine größte Sorge vor dem Besuch lag eigentlich darin, dass ich nicht wusste, ob es den Katzen in so einem Cat Café gut gehen würde. Allerdings war die Sorge unbegründet: die Katzen (und Hunde) werden den ganzen Tag gestreichelt und haben auch genügend Rückzugsorte, wenn sie die Nase voll von den Besuchern haben.

KuneCoco • Cat Café

Übrigens gibt es im Cat Café auch leckeres Essen: Ich hatte Spaghetti mit Misosuppe als Vorspeise. Eintritt kostet das Cat Café übrigens nicht – dafür gibt es einen Mindestbestellwert, der aber nicht sehr hoch ist.

KuneCoco • Cat Café

Überall diese flauschigen Miezens. Ich hätte stundenlang dort verbringen können. Allerdings hat der Schmuseausflug auch meine Sehnsucht nach den Schnurrberts angeheizt und ich hab die beiden ziemlich arg vermisst.


No. 129, Fuhua Rd., Shilin Dist, Taipei, Taiwan
士林區福華路129號
Direkt an der MRT Station Zhishan (Red Line) 

täglich ab 12 Uhr geöffnet 

KuneCoco • Cat Café

Was sagt ihr zum Cat Café?

DIY ~ String Wall Art

02.10.15

Anfang des Jahres war ich auf der Creativeworld in Frankfurt und kam extrem inspiriert zurück. So viele spannende Ideen hab ich dort gesehen, so viel wollte ich schnellstmöglich nachbasteln. Wie das so ist, man schiebt es ewig vor sich her und ZACK ist das Jahr fast vorbei. Ihr kennt das.

KuneCoco • DIY • String Wall Art

Allerdings durfte ich für den Blog der Creativeworld ein kleines DIY vorbereiten – meine Chance, endlich den Hintern hochzukriegen und fleißig zu sein!

Übrigens... ich bastle ja immer hochprofessionell in meinem kleinen Studio, mit erhabensten Werkzeugen und umgeben von der neusten Technik. LOL

KuneCoco • Bastelzeit!

Die bittere Wahrheit: Yogamatte als notdürftige Schalldämpfung, (im Nachhinein betrachtet) eine äußerst ungesunde Rückenhaltung und die Angst im Nacken, die Nachbarn könnten jeden Moment wegen der ohrenbetäubenden Hämmerei hochschreien. Haha. #RealBloggerLife

Das ganze DIY könnt ihr hier im Blog der Creativeworld sehen.
© KuneCoco • Theme by Maira G.