Geld und Gewissen: Kurzlebige Produkte

Wie bereits im März, gibt es auch diesen Monat wieder ein Thema für "Blogger denken nach: Nachhaltig, ökologisch und fair". Im April beschäftigen wir uns mit kurzlebigen Produkten. Bei Average Pony wird wieder gesammelt und ihr seid herzlich eingeladen mitzumachen! :)



Ich hab mich mal bei mir Zuhause umgeschaut und nachgesehen, an welchen Stellen in meinem Alltag ich Einwegprodukte benutze und ob es nicht Alternativen gibt, die Müll vermeiden und/oder den Geldbeutel schonen. Und vor allem: ob sie mir wirklich für den alltäglichen Gebrauch taugen!

1. Abschminkschwamm vs. Wattepad

Abschminkschwamm vs. Wattepad
Das von mir wohl am häufigsten benutzte "Beautyutensil" ist eindeutig das Wattepad. Jeden Abend benutze ich welche zum Abschminken und Reinigen der Haut. Falls sich mal Nagellack auf meine Nägel verirrt, entferne ich den Spaß auch damit. Einmal benutzt, ab in den Müll. Als Alternative dachte ich, wären Abschminkschwämmchen geeignet, die man schon für unter einen Euro kaufen kann. Allerdings werden die Schwämme schon nach wenigen Benutzungen hart, von der Hygiene ganz zu schweigen. Auswaschen hin oder her: irgendwie schmiert man sich seine eigenen Bakterien ja doch immer wieder ins Gesicht. Und ob die Abschminkschwämme immernoch so viel besser als die Wattepads sind, wenn ich sie regelmäßig abkoche, bezweifle ich. Daher gewinnen für mich hier die Wattepads. Habt ihr bessere Alternativen?

2. Shampoo aus der Plastikflasche vs. festes Shampoo

Shampoo aus der Flasche vs. festes Shampoo
Schon vor einiger Zeit habe ich ja ein Review zu dem festen Shampoo von Lush gebloggt. Ich bin wirklich froh, dass es hier in Düsseldorf einen Lush-Shop gibt und ich mir die Shampoostücke nun wieder regelmäßig kaufen kann. Denn früher war ich doch oft zu faul, extra online zu bestellen oder sogar nach Frankfurt zu fahren. Da fiel es einfacher, mal eben schnell bei DM irgendein Shampoo zu kaufen. ¯\_(ツ)_/¯ Hier geht der Punkt aber trotzdem an das feste Shampoo!

3. Brottuch vs. Frühstücksbeutel

Brottuch vs. Frühstücksbeutel
Meine neueste Entdeckung hab ich auf der Biofach gemacht: Brottücher! Meines hier oben ist von Eversnack. Die Innenseite des Brottuches ist beschichtet, sodass man es ganz leicht abwaschen kann. Das Brot für die Mittagspause wird ganz einfach in das Tuch eingewickelt und mit dem Klettverschluss fixiert. Wer braucht da schon noch Frühstücksbeutel aus Plastik, die man nach  einmaligem Benutzen wegwirft? Natürlich hab ich auch Brotdosen – aber die nehmen einfach so viel Platz in der Tasche weg, selbst wenn man den Inhalt schon aufgefuttert hat.

4. Tampons vs. Menstruationskappen


Auch etwas, was ich euch schonmal vorgestellt hab: Menstruationskappen. Vielleicht anfangs etwas ungewohnt, aber mittlerweile frage ich mich, warum ich sie nicht schon viel länger benutze. Aber naja: wer sagt einem auch schon, dass es neben Tampons und Binden noch eine weitere Alternative für uns Mädels gibt? Richtig: niemand. Weil es noch so unbekannt ist. Dabei ist die Anwendung einer solchen Menstruationskappe super easy, spart Geld und vor allem: vermeidet viel, viel Müll.


Wie steht ihr zu kurzlebigen Produkten? Habt ihr in eurem Alltag schonmal Einweg- durch Mehrwegprodukte ersetzt? Wie hat das funktioniert? Ich freu mich auf eure Meinungen!

Kommentare:

  1. Fürs Nagellackentfernen gibts ja mittlerweile auch diese Schwammdosen Lösung. Geht viel schneller und spart mir seeeeehr viele Wattepads. Ich reinige auch nicht mehr mit Mizellenwasser mein Gesicht, sondern mit Reinigungsöl (Loreal) und da wird mit Wasser abgewaschen. Mit einem Handtuch trockne ich dann mein Gesicht. :) Reinigt sogar viel besser als Mizellenwasser!

    Ohhhh ja die MensCup! Ich liebe sie auch so sehr. Der beste Vorteil für mich ist, dass da nix ausläuft, sie extrem bequem ist und man sie nicht sooft leeren muss :)

    AntwortenLöschen
  2. Hey, die Menstruationskappen haben wir bei B. auch schon vorgestellt und schon relativ oft auf Fb verlinkt. Haben Probepäckchen auch verlost (und das Feedback war doch ganz gut). ^^

    Und das Brottuch gefällt mir! Ich nutze zwar meine Brotdosen recht intensiv (erst gestern hab ich wieder nen ganzen Beutel aus der Büroküche mit nach Hause getragen [Geschirrspüler vs Handspülen daheim]), aber für ein einfaches Brot sieht das echt viel praktischer aus!

    AntwortenLöschen
  3. Das Brottuch kannte ich gar nicht! Wie gut! Mag eh nicht, immer alles in Plastik zu wickeln, finde das ganz furchtbar!

    AntwortenLöschen
  4. Schön, dass du wieder dabei bist! :) Und das sind echt schöne Ideen - weder Brottuch noch Menstruationskappe kannte ich vorher, werden aber mal genauer angeschaut!

    Ich habe mir vor kurzem als Alternative zu Wattepads mal Abschminkpads gehäkelt und bin bisher sehr zufrieden mit ihnen - da ich mich allerdings enorm selten schminke und mir gleich einen ganzen Schwung gehäkelt habe, kann ich leider auch noch nicht sagen, wie sie sich beim und nach dem Waschen verhalten...

    Liebe Grüße :)
    Maren

    AntwortenLöschen
  5. Das Problem mit den Abschminkschwämmchen kenne ich nur zu gut! :) Die hatte ich mir auch mal gekauft, aber schon nach einmal benutzen wurden sie hart. Allzu oft kann man die auch nicht verwenden, weil die sich dann mit der Zeit auflösen. Bin also auch wieder auf Wattepads umgestiegen. Aber das Brottuch ist einer meiner wiederverwendbaren Favoriten :D Sehr cooler Post!

    AntwortenLöschen
  6. Hab auf meinem Blog heute eine kleines DIY zu selbst gemachten Abschminkpads gebloggt. Kannst dir ja mal anschauen, wenn du magst.

    Ich überlege auch schon seit einiger Zeit wegen einer Menskappe. Allerdings bin ich noch unschlüssig welche Marke und vor allem dann auch welche Größe geeignet ist.

    Liebe Grüße, Daniela

    AntwortenLöschen
  7. Ich hatte solche Abschminkschwämmchen auch mal, aber irgendwann sehen die eben einfach nicht mehr schön aus und die Bakterien vermehren sich ja auch ständig, daher sind meine Favoriten in dem Bereich dann auch eher die Wattepads. Schöner Post, interessantes Thema! :)
    Liebe Grüße ♥
    iivorybeauty

    AntwortenLöschen
  8. Das Brottuch finde ich wirklich eine klasse Idee. Ich mag mein Essen auch nicht in Plastik wickeln und das dann nach einmal benutzen wegwerfen. Und die Papiertütchen werden immer so schnell nass und lösen sich dann auf. Klasse Idee, muss ich gleich mal anschauen...

    Liebste Grüße
    Simone
    http://alles-was-wir-lieben.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  9. Zum Abschminken nutze ich seit vielen Jahren Microfasertücher mit warmem Wasser, sie halten ewig. Allerdings habe ich nun erst erfahren, dass die auch zu dem Microplastikproblem beitragen und würde sie nicht unbedingt wieder kaufen. Als Ersatz für die runden Wattepads habe ich kürzlich die Abschminkpads von Imse Vimse entdeckt. Die sind aus Biobaumwolle und ebenfalls maschinenwaschbar. Bin recht zufrieden damit. Zum Abschminken habe ich sie bisher allerdings nicht ausprobiert, nur zum Auftragen von Gesichtswasser.

    AntwortenLöschen
  10. zum abschminken benutze ich deshalb ein reinigungsöl aus so einem pump-behälter... in nasse hände, aufs gesicht und dann mit wasser wieder ab ^^
    ( http://www.ohmarylane.com/2014/05/life-care.html )

    AntwortenLöschen
  11. Was für ein toller Post! Das Problem mit den Abschminktüchern habe ich auch und bisher leider keine passable Lösung gefunden. An die MensCup Lösung habe ich mich bisher noch nicht herangetraut, sollte ich wohl mal :)

    AntwortenLöschen
  12. Menstruationskappen?? Da werd ich gleich mal Nachforschungen anstellen, das interessiert mich jetzt :) (noch nie davon gehört!!)
    Festes Shampoo bin ich ja auch Fan von, hält ewig und wirkt super!
    Wattepads benutz ich allerdings auch jeden Tag... Immerhin benutz ich eines ja zweimal, also jede Seite einmal, aber trotzdem geht dann in der Regeln eins pro Tag drauf... Is schon viel, wenn man drüber nachdenkt :/

    AntwortenLöschen
  13. Ja, eine Alternative zu 1. sind Wiederverwendbare Kosmetikpads, siehe hier: http://www.smarticular.net/wiederverwendbare-kosmetikpads-kreativ-und-nachhaltig/

    Eine zu 2. ist Lavaerde:
    http://www.silkeleopold.de/lavaerde-und-kokosoel-fuer-haut-und-haare/

    Und zu 4. gibt es für die, die so eine Menstruationstasse nicht mögen auch noch andere Möglichkeiten, wie z.B. waschbare Binden oder Schwammtampons, siehe hier:
    http://www.me-luna.eu/epages/63898218.sf/de_DE/?ObjectPath=/Shops/63898218/Categories/MeLuna_Produkte/Monatshygiene/Momiji
    oder
    https://erdbeerwoche-shop.com/

    AntwortenLöschen

❤ www.KuneCoco.de ❤

Danke für deinen Kommentar!

KuneCoco

KuneCoco
» Ich frage mich,
ob die Erinnerungen für uns Menschen
nicht der Kraftstoff sind, von dem wir leben?

Ob diese Erinnerungen wirklich wichtig sind oder nicht,
ist für das Weiterleben nicht von Bedeutung.
Sie sind nur Brennstoff. «

After Dark
(Haruki Murakami)

Kategorien

          
          
          

Snapchat @KuneCoco

Instagram @KuneCoco

Lieblingsposts



KuneCoco. Powered by Blogger.