SLIDER

Superawesome Taiwan Trip // Part X: Zàijiàn, táiwan!

Mit dem Hochgeschwindigkeitszug HSR ging es nach 2 Tagen in Kaohsiung wieder zurück in Taiwans Hauptstadt. Dort warteten noch zwei aufegende Tage bis zum Abflug zurück in die Heimat auf uns.



Und was fehlt noch auf der langen Liste der Sehenswürdigkeiten in Taiwan? Richtig, vor allem ein Besuch des Taipei 101, dem zweithöchsten Gebäudes der Welt! :D



Leider hatten wir (wie schon fast den gesamten Trip über) kein Glück mit dem Wetter. Es war regnerisch und leider was noch schlimmer war neblig. Keine guten Voraussetzungen für einen weiten Blick über die Stadt...



Beeindruckend war es trotzdem. Das Taipei Financial Center, wie der Taipei 101 eigentlich heißt, ist insgesamt 508 Meter hoch, und hat 101 Stockwerke – wie es der Name schon vermuten lässt. ;) Für uns Besucher ging es allerdings "nur" in den 89 Stock, wo es eine große Besucherterrasse gibt. Dafür durften wir mit dem schnellsten Aufzug der Welt hochdüsen, der uns mit 60 km/h in die Höhe schoss.



Wie winzig alles aussieht! Dämlicher Nebel... ich bin mir sicher, dass es an einem klaren Tag nochmal schöner ist... Bei gutem Wetter hätten wir noch bis in den 91. Stock laufen können, wo es eine Freiluftaussichsplattform gibt. Schade!



Das hier ist eine riesige Kugel, die in der Mitte des Towers frei schwingt, um Erdbeben und allgemein die Schwingungen dort oben auszugleichen. Das Ding wiegt 660 TONNEN und ist wirklich riesig! Übrigens kann man die Schwingungen richtig sehen – und fühlen. Ein leicht gruseliges Gefühl. :D

Am nächsten Tag gab es auf dem Campus unserer Partnerhochschule noch ein Abschiedsfest für uns. Oh, was sind da die Tränen geflossen! (Deshalb gibts hier auch keine Fotos davon :D) Es war so ergreifend und schön. Die taiwanesischen Studenten haben extra ein Video von unserem Aufenthalt zusammengeschnitten – mit Fotos und kleinen Videoschnipseln, die sie während unserer Zeit dort gemacht haben. Eine wunderschöne Erinnerung.

Nach der offiziellen Verabschiedung stand jedoch immer noch einiges auf unserem Plan.



Zuerst gings zum Longshan Tempel – ein Ort, an dem viele unterschiedliche Religionen und Gottheiten verehrt werden. Der Tempel ist schon sehr alt (1738 erbaut) und ein absoluter Touristenmagnet.



Ein bisschen befremdlich waren die ganzen Tier-Statuen aus Samt. :D Die Oreos rechts unten sind übrigens Opfergaben gewesen. Haha!



Diese wunderschönen gelben Laternen hingen überall. Simone und ich hätten gern welche als Mitbringsel gekauft, aber wir haben nirgendwo welche finden können.



Auf diese Altare wird Essen und Blumen gestellt, um sie von den Göttern segnen zu lassen. Die Speisen werden anschließend gegessen und die Blumen oft auf Gräber gestellt.



Ist es nicht schön? *__* So bunt!
Anschließend kommt schon mein letzter Punkt, den ich euch noch zeigen will:



Die Chiang Kai-Shek Memorial Hall. Innen gibt es viel über die (militärische) Geschichte Taiwans zu sehen und zu lesen und auch von außen macht das Gebäude einiges her! Allerdings...



... als wir dort waren, gab es gerade eine Paper-Panda Ausstellung auf dem riesigen Platz davor. Und was ist besser als Pandas? Auch wenn es bloß welche aus Papier sind.



Die Paper-Pandas sind eine Aktion des WWFs. Für jeden noch verbliebenen freilebenden Panda wurde ein Pappmaché-Panda aufgestellt. Die schwarzen Bären sind übrigens in taiwan heimische Kragenbären – auch die sind stark gefährdet!



Ich, verstrubbelt und glücklich vor dem Schild sitzend. :D



Das hier ist das imposante Haupttor. Im Hintergrund seht ihr den großen Platz mit den Pandas und noch weiter hintendran schaut die Memorial Hall heraus.

Die letzte Nacht in Taiwan haben wir im Spark Club am Fuße des Taipei 101 verbracht – einem ziemlich angesagten Club in dem es viel internationales Publikum gab. Wir haben die ganze Nacht durchgetanzt und sind morgens um fünf erschöpft ins Hotelbett gefallen – nur, um eine Stunde später wieder aufzustehen.



Mit dem Bus ging es an den Flughafen – was haben wir geweint! Der Abschied fiel uns allen superschwer. Der Rückflug ging wieder über Shanghai, wo wir einen siebenstündigen Aufenthalt hatten (ätzend!). Danach ging es 13 Stunden im Flugzeug nach Deutschland zurück. Das Gute: ich bin sofort nach dem Start eingeschlafen und kurz vor Frankfurt aufgewacht – perfekt.

Die Zeit dort war unvergesslich und all die Leute, die ich in diesem so fremden Land kennengelernt habe, vermisse ich unheimlich. Aber es gibt ja zum Glück Facebook und WhatsApp und wir haben noch immer Kontakt. :) Außerdem bin ich mir sicher, dass das nicht mein letzter Taiwan-Besuch gewesen ist.

Ich könnte noch soooo viel über die Zeit dort berichten, aber alles muss mal ein Ende haben und ich hoffe einfach, dass ich euch einiges über dieses Land erzählen konnte. 
Einen Teil des Superawesome Taiwan Trips verpasst?

Kommentare

  1. Sag ruhig Bescheid falls dus tatsächlich schaffst das noch mal in Angriff zu nehmen. Vieles was ich besonders interessant gefunden hätte konnten wir in der kurzen Zeit ja nicht sehen. Da gibts noch einiges was einen weiteren Besuch nötig macht.

    AntwortenLöschen
  2. Haha oh man, hier in Japan kann man auch im Rathaus Shinjuku in den XX.ten stock fahren (60.. oder 80.. oder so.. irgendwas hohes) wo eine aussichtsplattform ist - und jedes jedes mal hab ich da oben nebel oder schnee! JEDESMAL. Es ist unglaublich. Da das Ganze kostenlos ist nicht so schlimm aber - come on! Das kanns doch nicht sein ^^ Die Kugel ist ja mal interessant! In Japan haben sie außen so Pfeiler ueberall, damit die Luft und Schwingungen nach oben in die Luft abgeleitet werden bei den riesigen Gebaeuden. Ich bete jedes Mal dass kein Erdbeben kommt wenn ich da grad oben bin xD" Schoen dass du so nen super Trip hattest :)

    AntwortenLöschen
  3. Das klingt wirklich nach einer total aufregenden, spannenden Zeit. Die Fotos sehen so schön und beeindruckend aus, die Momente hast du wirklich super eingefangen und auch total toll beschrieben. Schöner und sehr gelungener Post bzw. Reihe! :)
    Liebe Grüße ♥

    AntwortenLöschen

  4. Hach, die Bilder sind wieder toll! Aufgereihte Lampionkugeln, Schwungkugel im Tower und schließlich die wunderschöne Sonnenkugel am Flughafen - ein gelungener, (kugel-)runder Abschluss deiner Taiwan-Serie.
    Liebe Grüße
    Christiane

    AntwortenLöschen
  5. Oh wow *___*
    Die Bilder sind wirklich sehr eindrucksvoll und die ganzen Pandas *gnaaaahn* <3

    Das mit der riesigen Kugel im Tower habe ich schon mal irgendwo im Fernseher gesehen, aber ich hätte nicht gedacht, dass man da so nah ran kann o.o

    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
  6. Vielleicht sollte der WWF die Papierpandas zum verkauf anbieten und das Geld für seine Zwecke nutzen! :D Ich würde nämlich glatt einen kaufen, so süß finde ich die!
    Wunderschöne Fotos hast du da!

    AntwortenLöschen
  7. Ich bin immer noch unendlich traurig, dass ich diese Pandaattraktion verpasst habe T-T ... kurz davor war mal auch diese riesige Quietschente da gewesen (die übrigens irgendwie auch schon überall auf der Welt war x'D .. ).

    101 Stockwerke?!!! Ich glaube ich hätte mich ganz nach oben gar nicht getraut @_@ !!! Das mit der Kugel finde ich total interessant, weil ich noch nichts davon wusste. ( Ob es in Japan auch so ist wegen dem Erdbeben?)

    Bei den Oreos als Opfergaben musste ich ein wenig lachen, aber ok, ich darf dazu nichts sagen, weil meine Mam auch bei unserem Altar zuhause Raffaellos als Opfergaben benutzt hat (gegessen hat es später natürlich ich x) ... ). Ich finde diese Laternen auch einfach nur wunderschön >___< ...

    Ja diese Katzenpackung ist eine Gesichtsmaske, die ich in einem Supermarkt in Shenzhen gekauft habe. Die auf dem Bild sind Haferflocken, hatte sie noch in grünen Tee, etc. mitgenommen :D und die Aussicht haben wir uns nicht so oft angesehen, weil wir kaum im Hotel waren ^-^.

    AntwortenLöschen
  8. Mann, hast du aber einen tollen Blog! Ich liebe deine Bilder.
    Wie schön diese Stadt ist, ich find asiatische Großstädte allgemein so faszinierend von Photos her... (:

    AntwortenLöschen
  9. Oh Gott, ist das alles toll. Ich bin unfassbar neidisch! :( Wirklich toll dokumentiert. Taiwan hatte ich bisher gar nicht so auf dem Radar. Jetzt schon! :D

    AntwortenLöschen

❤ www.KuneCoco.de ❤

Danke für deinen Kommentar!

© KuneCoco • Theme by Maira G.