SLIDER

Der Juli mit instagram

31.07.14

Der Sommer hat uns die letzten Tage ja ein wenig im Stich gelassen. Ich bin auf der einen Seite ganz froh, denn dann brauch ich kein schlechtes Gewissen haben, weil ich mal wieder den ganzen Abend am Schreibtisch sitze – andererseits hätt ich schon gern noch ein bisschen mehr vom Sommer. Einmal richtig braun werden. Ob ich das irgendwann mal schaffe...?

Pizza an nem Freitagabend. TOP! In diesem Monat sehr oft benutzt: Aquarellkasten. Detail vom neuen Header von Cookies & Style

Aus geschenktem Stoff nen schicken Rock genäht. ☆ Leckeres Frühstück. Grumpy Mero verlangt nach mehr Streicheleinheiten!

Hab mich endlich zum Friseur getraut Günstiges Skizzenbuch bei ALDI erstanden.Zähneputzen leider nicht möglich, weil Katze.

Ich freu mich auf den August! Es steht mal wieder unheimlich viel auf dem Programm: Düsseldorf, Dortmund, Berlin... Ich komm ganz schon rum nächsten Monat. :D Noch dazu gibts zwei Feste bei uns, eine liebe Freundin kommt mich endlich mal besuchen (an dieser Stelle grüße ich die Diana. ICH FREU MICH SCHON!) und... wir kriegen nen Balkon. :O Also ziemlich viel Action für einen einzigen Monat. Und mit ein bisschen Glück kann ich zwischendrin auch noch ein bisschen den Sommer genießen. <3

Hamburg, meine Perle

28.07.14

Jetzt ist es schon wieder gefühlt ewig her, dass ich für ein Wochenende in Hamburg war. :) Besucht hab ich die liebe Verena, die in der Hansestadt gerade für ein Praktikum war. Gemeinsam mit Simone bin in also hoch in den Norden gedüst. Übrigens hab ich einige der Fotos von Simone gemopst, weil ich am Samstag meine Kamera nicht dabei hatte. (Danke, dass ich die Bilder nehmen darf, Simone!)

Und nun zeig ich euch einfach ein paar Fotos. <3



Das wunderschöne Rathaus. Ich war zum ersten Mal in Hamburg und irgendwie hab ich mich direkt  ein bisschen in die Stadt verliebt.



Es gab sogar Seifenblasen auf dem Platz direkt davor. Seifenblasen!! Übrigens hatten wir mit dem Wetter total Glück. Sonne pur und kein Regen in Sicht. Ganz untypisch also. ;)



Wir sind auch fleißig shoppen gewesen. Unter anderem waren wir bei Monki, wo es abgefahrene Umkleidekabinen mit Guckloch gab. Zudem war die komplette Kabine voll verspiegelt – HILFE!



Am Sonntag haben wir dann noch eine wunderbare Hafenrundfahrt gemacht. So viel Wasser! So viele Schiffe! Ich mochte das. Was mir auch ziemlich gut gefallen hat, war der Hamburger Gruß "Hummel, Hummel – Mors, Mors!". Ich hab schon wieder vergessen, was er bedeutet, aber er klingt so toll. XD




Die niemals-fertige-Elbphilharmonie. Wird sicher mal ein schickes Teil. So in hundert Jahren, wenn sie dann mal fertig ist.



Schafe mitten in Hamburg! Was ihr auf dem Foto nicht sehr: die frechen Dinger knabbern hier an meinen Haaren. XD (Aber guckt das Schaf rechts nicht putzig? *_* Awww, ich hab mich so gefreut über die Schafe)



Die Containerschiffe waren SO RIESIG! Wahnsinn, was da für Mengen transportiert werden.Und das jeden Tag!



Verena und ich vorm Rathaus. Und rechts: Die Speicherstadt. 



Eine Möwe. (Ach was!)



Wir haben so einige schöne Läden gefunden und natürlich kam auch leckeres Essen nicht zu kurz. (Wie immer, wenn ich unterwegs bin: gutes Essen finde ich direkt XD)



Die Hafenrundfahrt war echt super. Schiffe ohne Ende! Eigentlich hatten wir noch eine Stadtrundfahrt im Anschluss geplant, aber da wurde es mit der Heimfahrt etwas eng... Das bedeutet eben, dass ich noch mal nach Hamburg muss. :D Nicht mal die Reeperbahn hab ich gesehen. (oha!)



Warum ich hier links so böse schaue? Wir waren alle drei in nem tollen Restaurant essen, ich hab superleckere Ricotta-Spargel-Tortellini gekriegt... aber es war SO WENIG! Dieses Gesicht zeigt den neidvollen Blick auf die Riesenpizzen von Simone und Verena. XD

Wart ihr schonmal in Hamburg?

DIY ~ Beutelchen ... fremdgebloggt!

25.07.14

Ich darf mal wieder auf einem anderen Blog zu Gast sein! :) Und zwar bei Simone und Julia von Alles was wir lieben.



Dort gibt es mal wieder ein DIY von mir – das letzte ist ja schon ne ganze Weile her. Zu sehen gibt es dieses Mal ein Tutorial zu diesem kleinen Beutelchen hier. Ich hab solche Mini-Beutel echt gern, um in meinen Handtaschen ein wenig Ordnung zu schaffen, denn dort kommt dann mein ganzer Kleinkram rein, der sonst nur wild in der Tasche herumfliegen würde (Kopfhörer, Kaugummis und so!).

Klickt mal rein, der Blog der beiden ist superliebevoll geschrieben und voll mit Rezepten, Reiseberichten und eben alles, was die beiden lieben. :)

Short Stories ~ Entschleunigung

21.07.14

Auch diesen Monat will ich zu den Short Stories von Andrea und Bine beitragen. Wem die Aktion noch nichts sagt, der kann sich gern hier drüber informieren. :) Diesen Mal geht es um das Thema "Entschleunigung".



Zack – da ist es Juli. J U L I. Die Hälfte vom eben noch so neuen Jahr 2014 ist schon vorbei. Ging verdammt schnell, oder? Ich jedenfalls komm kaum hinterher. So viel ist schon passiert. Ich hab mein Studium beendet. Die erste feste Stelle angetreten. Einen geliebten Menschen verloren. Meine erste große Reise gemacht – die Miezens sind bei uns eingezogen und verbreiten seitdem ihren Unfug. Es war ganz schön viel los in den letzten sechs Monaten.

Eine Entschleunigung ist nicht in Sicht. Ganz im Gegenteil. Auch die zweite Jahreshälfte hält so allerhand bereit. Und da sind die ganzen unerwarteten "Schicksalslaunen" noch gar nicht eingeplant. Wie denn auch? Aber ist das nicht das Schöne?

Das Studium ist endlich vorbei. Diese 3,5 Jahre, die mich so unheimlich ausgebremst haben. Ich hab es schon ein paar mal erzählt aber.... das Studium war furchtbar. Ich bin so unendlich froh, dass sie vorbei sind. Und jetzt fühle ich mich so, als könnte ich endlich durchstarten. Gas geben. Entschleunigung? Will ich gar nicht!

Schon wenn ich mir den August anschaue: kaum eine Woche, in der es ruhig zugeht. Meist sind natürlich mehrere Termine an einem Wochenende. Und soll ich was sagen? Ich freu mich darauf! Meine To-Do-Liste ist unendlich lang. Mein Kopf platzt vor lauter Plänen – und es gibt so wenig Zeit für all das. Es gibt so viele Dinge, die ich vorhabe. So viele Bücher, die demnächst unbedingt gelesen werden wollen. Unzählige Games, die aufs Durchspielen warten – Langeweile kommt erstmal bestimmt nicht auf. 

Es gibt sicher auch mal wieder eine Zeit, in der ich mich über ein bisschen Ruhe freuen werde. Aber momentan brauche ich Action – und davon ganz viel.

Wie sieht's bei euch in der nächsten Zeit aus? Habt ihr was vor? Steht vielleicht ein toller Urlaub an? Oder lasst ihr es lieber ruhig angehen?

Übrigens habe ich mein Bloggeburtstagsgewinnspiel (huh, was ein Wort!) ausgelost und gewonnen hat Leeri! :) Glückwunsch! Und danke an alle, die mitgemacht haben.

Freitagsfavoriten #7

18.07.14

Huch, diese Woche gab es noch gar keinen Post. D: Die Zeit fliegt gerade so sehr – geht's euch auch so? ZACK! Schon wieder Wochenende. Oha! Daher gibt es fix ne Runde Freitagsfavoriten. Tüdelü!



1. Schiebt ihr mal wieder ne eigentlich wichtige Aufgabe vor euch her? Tumblr statt Lernen? Dann ist vielleicht Maybe Later Today was für euch. Name, Aufgabe, Mailadresse und Zeitraum angeben und ZACK kriegt ihr ne Erinnerungsmail. Die ihr dann einfach löschen könnt um euch weiter im Internet abzulenken. XD

2. Spätestens seit meinem Pikachukuchen wisst ihr sicherlich, dass ich auf Pokémon stehe. In Japan gibt es ein Pikachu-Cafe, in dem man Pikachu-Burger und noch mehr Pokémon-Food bestellen kann. (Da muss ich hin!!!)

3. In der japanischen Serie "Neko Zamurai" geht es um einen Samurai-Krieger, der den Auftrag erhält, eine Katze zu töten – aber an ihrer Niedlichkeit scheitert. Schon der Trailer ist herrlich schräg! (Hoffentlich gibts bald DVDs mit Untertiteln!)



4. The Universal Typeface ist ein wie ich finde superspannendes Projekt, das die Handschrift der Welt einfangen will. Und jeder kann mitmachen! Einfach Buchstaben in der eigenen Handschrift schreiben und auf der Website wird der Durchschnitt aller Einsendungen berechnet.

5. Marie hat vor kurzem ein wundervolles Rezept gepostet: Blumenkohl Pizza Margherita. Manu hats direkt nachgebacken und es war superlecker! *_* (Auch wenn wir zwei so verfressen waren, dass wir locker die doppelte Portion hätten essen können XD)

So, und denkt noch an mein kleines Giveaway!
Schönes Wochenende! :)

Happy 2nd Birthday, KuneCoco!

12.07.14

KuneCoco hat Geburtstag! :D Zwei Jahre ist mein kleiner Blog nun bereits. Mensch, wie doch die Zeit vergeht. :)

Und weil es schon lange kein Giveaway mehr gab, nehm ich meinen Bloggeburtstag doch direkt mal zum Anlass:



Vier tolle Dinge gibt es! Und alle aus Taiwan. Da sich mein Taiwan-Reisebericht ebenfalls bald dem Ende neigt, passt das doch ganz gut, findet ihr nicht? Doch was wird hier überhaupt verlost? Und  hätte ich den Stoff nicht auch mal bügeln können, bevor ich darauf fotografiert habe?



Total süßer Tisch-Wochenkalender, bei dem das Startdatum frei wählbar ist.



Gepunktetes Washi-Tape!



Eine Tuchmaske für's Gesicht von Etude House.



Ein liniertes Notizheft mit einer auf einem Donut tanzenden Katze. :D

Eine Person kriegt also all diesen wunderschönen Firlefanz. Hinterlasst einfach bis Sonntag, 20. Juli 2014 einen Kommentar unter diesem Post. Mitmachen kann jeder, egal wo ihr wohnt – nur Leser solltet ihr sein. Da ich das aber schlecht kontrollieren kann, formuliere ich das als Bitte. ;)

So, nachdem ich mein tolles Giveaway angekündigt habe, will ich euch noch schnell meine Lieblingspost aus dem vergangenen Jahr zeigen:

   

Mein DIY Utensilo hab ich gern gemocht. Inzwischen steht das gute Stück im Bad und schafft Ordnung. Wie sich das gehört.
Der Post über das geklaute Schweinefoto hatte zwar einen nicht so schönen Grund, war aber einfach eine interessante Sache, wie ich finde.
Und zum Schluss mein Pikachukuchen, den ich für den lieben Manu zum Geburtstag gebacken hatte.

Was waren eure liebsten Posts?

Was hat sich sonst noch getan?
  • Als kleines, vorzeitiges Geburtstagsgeschenk habe ich KuneCoco eine .de-Domain spendiert.
  • Ich durfte beim Bloggerpoesiealbum von Christiane mitwirken.
  • Das Blogdesign hat sich einige Male verändert und das alte KuneCoco-Schwein musste dem neuen weichen.


Ich bin schon gespannt, was das neue Jahr so bringt und hoffe, ihr bleibt mir weiterhin treu! :)

Superawesome Taiwan Trip // Part IX: Highlights of Kaohsiung

07.07.14

Unfassbar! Das ist schon der neunte Teil meines Taiwan-Reiseberichtes. Und so langsam neigen wir uns dem Ende zu. Heute zeige ich euch noch die weiteren Highlights von Kaohsiung, bevor es im nächsten und wahrscheinlich letzten Teil wieder zurück nach Taipei geht.



Wahrscheinlich könnte ich noch viele weitere Posts über diese wahnsinnig tolle Reise schreiben, aber viele Momente sind einfach privat oder waren so wundervoll, dass ich sie lieber "mit eigenen Augen" als durch die Linse der Kamera erleben wollte. (Manchmal sind die Fotos auch einfach nur nicht gut geworden XD)

Solche Ereignisse waren beispielsweise die Blumenpracht an der Old Railroad Bridge, die mir teilweise zu abgedrehte Kunst im Pier-2 Art Center direkt am Hafen oder auch die Bootstour auf dem Loveriver (warum der Loveriver nun so heißt, wie er eben heißt, bleibt leider weiterhin ein Rätsel! :D).



Zu ein paar Dingen möchte ich aber doch ein bisschen mehr sagen, bzw. auch mehr Fotos zeigen. Und eines dieser Dinge ist der "Dome of Light":



Das hier ist nicht etwa ein Foto aus einem Museum: das ist die MRT-Station Formosa Boulevard Station in Kaohsiung (auch hier nochmal nen Blick auf den ultrasauberen Boden werfen! Kann das immernoch nicht fassen... so sauber!). Dies ist das Werk eines italienischen Künstlers, Narcissus Quagliata, und die größte Glasinstallation der Welt.



Die Motive an der Decke symbolisieren den Kreislauf des Lebens. Der Dome of Light ist so schön, dass selbst Hochzeiten hier stattfinden!



Wir standen ewig dort und haben einfach nur gestaunt. Wunder, wunderschön anzuschauen!



Hier ein weiteres Highlight der zwei viel zu kurzen Tage in Kaohsiung. Wir haben das ehemalige Britische Konsulat angeschaut, welches 1865 erbaut wurde und heute als Museum dient. Das Museum an sich war eher fad, allerdings hatte man einen wundervollen Ausblick auf Kaohsiung und den Hafen.



Das hohe Gebäude im Hintergrund ist übrigens das 85 Building, das zweithöchste Gebäude in Taiwan. Im 75. Stockwerk gibt es eine Aussichtsplattform, auf der man über die gesamte Stadt blicken kann – jedoch haben wir das aus Zeitgründen ausfallen lassen müssen.

Was wir noch Tolles in Kaohsiung gemacht haben:
  • Das Hotel war wahnsinnig luxuriös und hatte ein RIESIGES Frühstücksbuffet – leider haben wir es nicht hingeschafft, da wir (wie immer) so lang wach geblieben waren, dass wir morgens kaum aus dem Bett kamen. :D
  • In einem Restaurant durften wir selbst Dumplings (mit Fleisch gefüllte Teigtaschen) herstellen! Das hat ziemlich Spaß gemacht, auch wenn ich selbst mein Werk nicht gekostet habe.^^
  • Wir waren natürlich wieder auf einem Nightmarket! Der Jinzuan Night Market ist sogar der größte in ganz Taiwan! Es gab vor allem Essen dort. Und ich hab eine taiwanesische Spezialität probiert: Stinky Tofu! Der Geruch war wirklich... umhauend. XD Geschmeckt hat es allerdings ganz gut. Stinky Tofu ist fermentierter Tofu, der meist mit Essig und/oder Sojasoße sowie Kohl serviert wird.



Einen Teil des Superawesome Taiwan Trips verpasst?

Project ADAD ~ Ergebnisse Juni 2014

02.07.14

Seit einigen Tagen nun schon ist mein "A Doodle A Day"- Projekt vorbei! Und ich habe es tatsächlich durchgehalten: jeden Tag gab es eine kleine Zeichnung. Mal mehr, mal weniger aufwändig. Mal farbig, mal nur schnell mit Bleistift gekritzelt.



Wie ich euch ja erzählt hab, konnte ich die liebe Lisa dazu überreden, das Projekt mit mir zu machen. Wir haben uns also jeden Abend ein Foto unseres Doodles geschickt – das hat motiviert! Denn natürlich gabs Tage, da hatte man eigentlich keine Zeit. Eigentlich wartete der Abwasch. Eigentlich sollte das Bad aufgeräumt werden. Ausreden gibt es ja immer. Aber ich hab es durchgezogen. Und wenn ich im Bett gemalt hab!



Gestartet hab ich natürlich mit einem Schweinebild. Links seht ihr übrigens einige Themen, die Lisa und ich uns gemeinsam überlegt hatten und die wir im Laufe des Monats abarbeiten wollten.


Mangamädchen // Copics  –  Hände (so schwierig!!) // Bleistift


Obst & Gemüse // Aquarell


Walter White // Kugelschreiber  –  Grinsekatze // Copics, Tusche, Aquarell
Katze mit Schirm // Copics, Aquarell    Hummel // Bleistift


Fliegendes Schwein // Aquarell  –  TV // Bleistift, Copics
Doodlewoodle // Fineliner, Aquarell  –  Eiswaffel // Aquarell


Milchflasche // Bleistift    Vogel im Gebüsch // Bleistift
Business Woman // Bleistift, Buntstift  –  Hängende Blumen // Aquarell


Mädchen mit Schüssel // Bleistift    Fuchs // Bleistift


Akt // Bleistift


Lieblingspokémon // Copics    Tasse Tee // Bleistift
Eulen // Bleistift, Fineliner  –  Füße // Bleistift


Rotes Fenster // Aquarell  –  Mangamanu XD // Bleistift
Cat Lady // Aquarell    Fashiongirl // Bleistift, Filzstift


Chevron Muster // Bleistift, Filzstift    Zitat "Entspanne dich. Lass das Steuer los. Trudele durch die Welt. Sie ist so schön." // Fineliner, Filzstift


Katze die aussieht wie ein Hamster // Fineliner, Buntstift

Puuh, eine ganz schöne Bilderflut! Aber ich hab ja versprochen, das Ergebnis auch zu zeigen. Es hat wirklich Spaß gemacht, auch wenn es gar nicht so einfach war, sich jeden Tag etwas Neues zu überlegen. Ich kann auch gar nicht genau sagen, was mein Favorit ist. Mir gefällt die Grinsekatze (6. Juni) ganz gut. Aber auch den Fuchs (18. Juni) finde ich toll geworden.

Welches Doodle gefällt euch denn am besten?

Besonders spannend fand ich es, mal wieder mit verschiedenen Medien zu zeichnen und auch mal vom "alltäglichen" Stil abzuweichen. Daher werd ich das Projekt auch jetzt im Juli fortführen. Man darf also gespannt sein. :)
© KuneCoco • Theme by Maira G.