SLIDER

Rezept // Tomaten-Bärlauch-Spargel-Quiche



Schon eeeewig wollte ich mal eine Quiche backen. Und ich hab mich direkt in dieses Gericht verliebt: man kann einfach prima seinen Kühlschrank plündern und fröhlich Reste verwerten! Die Zutaten für den Teig hat man fast immer daheim, beim Rest kann wild improvisiert werden. Ob Frischkäse, Joghurt, Eier, Tofu... zusammen mit ein bisschen Gemüse hat man eine leckere Quiche, und der Kühlschrank ist wieder ein bisschen leerer. :D

Für meine Quiche habe ich übrigens keine Eier, sondern Sojajoghurt verwendet. Wenn man will, dann ist das Rezept sogar mal wieder vegan.



Zutaten für eine Form mit ca. 25 cm Durchmesser
Für den Teig
200 g Mehl
100 g Margarine / Butter
80 ml Wasser
1 Prise Salz 
Für den Belag
200 g Cocktailtomaten
2 rote Zwiebeln
eine Handvoll Bärlauch
8-9 grüne Spargelstangen
300 g Naturjoghurt
2 EL Speisestärke
150 ml (Soja-)Sahne
50 g weiche Margarine / Butter (für die Füllung) 
Olivenöl
1 TL Gemüsebrühepulver
Salz, Pfeffer

  Für den Teig das Mehl, die Margarine, das Wasser und das Salz zu einem geschmeidigen Teig verkneten und etwa eine halbe Stunde in den Kühlschrank stellen.

Die Cocktailtomaten waschen und halbieren. Den Bärlauch waschen, trocken schütteln und in Streifen schneiden. Die Zwiebeln schälen, halbieren und ebenfalls in Streifen schneiden. Das untere Drittel des grünen Spargels schälen und den Spargel dann je nach Länge halbieren oder dritteln.

  In einer Pfanne Öl heiß werden lassen und die Zwiebeln glasig anschwitzen. Danach mit Salz und Pfeffer würzen.

  Den Joghurt mit der Sojasahne, der Speisestärke, und der Margarine vermischen, den Bärlauch und die Hälfte des Spargels (ich hab nur die Stängel benutzt und die Köpfchen aufgehoben) hinzugeben und mit Salz, Pfeffer und Gemüsebrühe gut würzen.

  Den Teig aus dem Kühlschrank holen und eine gefettete Quiche-/Tarteform damit auskleiden. Im vorgeheizten Backofen bei 200°C etwa 10 Minuten vorbacken.

  Die Form dann aus dem Backofen holen und die Zwiebeln auf dem Teigboden verteilen. Die Joghurt-Bärlauch-Spargel-Mischung darübergeben. Mit den Tomatenhälften (runde Seite nach unten!) und dem restlichen Spargel belegen.

  Im Ofen dann weitere 30-40 Minuten fertig backen.



Beim Belag kann man wie gesagt fast alles nehmen, was der Kühlschrank hergibt. Den Joghurt kann man auch durch Frischkäse oder 4 Eier ersetzen. Ganz wie man mag! Und beim Gemüse ist man natürlich auch frei. Den Spargel hab ich nur mit reingeschnibbelt, weil ich noch ein paar Stängelchen vom letzen Spargel-Festmahl übrig hatte und die eben wegmussten. Zu Tomate und Bärlauch hat das aber ganz wunderbar gepasst.

Kommentare

  1. Ich hab tatsächlich bis jetzt noch kein einziges Mal Quiche probiert, obwohl ich sie seit längerem anschmachte jedes Mal wenn ich sie zufällig sehe.

    Dein Quiche sieht auf jeden Fall herrlich aus >.< *hunger*

    AntwortenLöschen
  2. Toller Blog! Hab mich direkt verliebt :) ich folge dir jetzt! Vl schaust du ja auch mal bei mir vorbei ;)

    LG,
    Starpastel

    AntwortenLöschen
  3. Also mal ehrlich, dieses Essen! Was Du immer machst, da könnte ich mich wahrscheinlich reinlegen.

    AntwortenLöschen
  4. Wow, super! Eine Quiche ohne Eier, muss ich sofort ausprobieren..
    danke!
    lg Martina

    AntwortenLöschen
  5. Sieht super aus liebste Jenni! Ich glaub das probier ich auch mal aus demnächst... LG Simone

    AntwortenLöschen

❤ www.KuneCoco.de ❤

Danke für deinen Kommentar!

© KuneCoco • Theme by Maira G.